| 14.35 Uhr

Fest in Leverkusen
Die Bierbörse Opladen auf historischen Fotos

Historische Bilder von der Bierbörse
Historische Bilder von der Bierbörse FOTO: Miserius, Uwe
Leverkusen. Das Gerstensaft-Getränkefest auf der Schusterinsel Opladen zieht bis zu 200.000 Besucher an. Diesmal gibt es ein großes Feuerwerk. Wir haben ins Fotoalbum geschaut und zeigen Bilder aus 30 Jahren Bierbörse.

Die heutige Bierbörse Opladen entstand vor 30 Jahren nach einem wenig besuchten Weinfest in der Fußgängerzone Opladen. Inzwischen betreibt Veranstalter Werner Nolden nach eigener Angabe in Deutschland in über 20 Städten solche Gerstensaft-Getränkefeste. Am Freitag startet beispielsweise am Standort Düsseldorf-Benrath die 25. Bierbörse. Solche Feste laufen etwa in Bonn, Leipzig, Hückeswagen, Köln, Magdeburg, Mönchengladbach, Pforzheim und Viersen. Die größte Bierbörse bleibt weiterhin die Veranstaltung auf der Schusterinsel in Opladen. An zwei Dritteln der Stände wird Bier ausgeschenkt, die anderen Stände bieten Speisen an.

Sehen Sie hier Fotos aus der Geschichte der Bierbörse.

Lesen Sie hier, wie die Bierbörse entstanden ist.

Zur diesjährigen 30. Bierbörse fährt der Leverkusener Nolden bekannte Bands auf und lädt zum Geburtstags-Feuerwerk am Donnerstag, 11. August, 21.45 Uhr ein. Gestaltet wird die musiksynchrone Lichterschau mit dem Feuerwerksmeister Georg Alef, der auch das Feuerwerk der Kölner Lichter verantwortet.

Ein Künstler darf auf keiner Bierbörse im Opladener Zirkuszelt fehlen: Guildo Horn. Der "Meister" und seine orthopädischen Strümpfe sind ein Garant für eine Kultveranstaltung besonderer Art.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bierbörse Leverkusen-Opladen 2016: historische Bilder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.