| 00.00 Uhr

Leverkusen
Bill Mockridge gibt Tipps zum Altern

Leverkusen: Bill Mockridge gibt Tipps zum Altern
Der Kabarettist Bill Mockridge trat im Opladener Scala mit seinem Soloprogramm unter dem titel "Alles frisch?!" auf. Darin geht es um ein entspanntes Älterwerden. FOTO: Uwe Miserius
Leverkusen. Der 68-jährige Lindenstraßen-Protagonist und Kabarettist Bill Mockridge gab im Opladener Scala gute Ratschläge zum Altern: "In seinen Falten lesen wie in einem Buch", war einer davon. Das Leben zu genießen, ein anderer guter Tipp. Von Siegfried Grass

Wer sich selbst Konkurrenz macht, muss sich nicht wundern, dass nicht ganz so viele Zuschauer ins Opladener Scala kamen. Wer sich Bill Mockridge gerne in der Rolle als Rentner Erich Schiller ansieht, brauchte am Sonntag lediglich im heimischen Wohnzimmer auf den Knopf seines Fernsehgerätes zu drücken, um die 1553. Folge der Seifenoper "Lindenstraße" zu sehen, wo der Schauspieler seit 25 Jahren zum Stammpersonal gehört. Wer ihn allerdings live erleben wollte, sah sich sein Programm "Alles frisch?!" im Scala an.

Dabei gab's nicht nur viel zu schmunzeln, sondern auch handfeste Tipps gegen das Älterwerden. Fünf Tipps hat Bill, selbst inzwischen 68 Jahre "jung", herausgearbeitet: Laufen, Laben, Lernen, Liebe und Lachen. Das kann man sich leicht merken, zumal sie mit Anekdoten aus einem langen Schauspielerleben und als Familienoberhaupt in einer Familie mit "anstrengender" Frau und sechs Söhnen angereichert waren.

So schilderte er, wie er 15 Kilogramm abgenommen hat (von allem nur die Hälfte und ganz langsam essen), was er gegen das Vergessen unternimmt (Eselsbrücken bauen), was Leidenschaft für ihn bedeutet, wie er den Falten in seinem Gesicht etwas Gutes abgewinnt: "Man kann darin lesen wie in einem Buch." Das Gesicht des Alt-Rock'n-Rollers Mick Jagger vergleicht er mit der Straßenkarte von Kalkutta. Wenn Bill selbst in den Spiegel schaut, sind die Falten für ihn ein Zeichen, dass er das Leben genossen hat. Ein Tipp zum Thema Leidenschaft: "Man sollte sich jeden Morgen noch im Bett Gedanken darüber machen, warum es sich lohnt aufzustehen."

Bill Mockridge ist als gebürtiger Kanadier neben seiner Rolle in der Lindenstraße auch als Gründer des Improvisationstheaters "Springmaus" bekannt. Nach Ausbildung zum Schauspieler in Kanada ging er 1970 auf Deutschlandtournee - und blieb. Mit seiner Ehefrau Margie Kinsky, in Rom geborene Schauspielerin, hat er sechs Söhne, die sich beruflich alle in derselben Branche wie ihre Eltern orientieren. So kann er letztlich das Fragezeichens hinter dem Titel seines Programms "Alles frisch?!" streichen: Lachen macht einfach sexy! Mit 68 macht das Leben Spaß. Zumal er, das verriet er am Rande, auch noch eine Tournee mit seiner Frau plant.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Bill Mockridge gibt Tipps zum Altern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.