| 00.00 Uhr

Leverkusen
BMW-Fahrer rammt in Köln drei Autos

Köln/Leverkusen. Die Kölner Polizei ermittelt gegen einen 3er-BMW-Fahrer mit Leverkusener Kennzeichen. Er soll Samstag gegen 23.45 Uhr in Köln am Pantaleonswall drei geparkte Pkw gerammt und dann Unfallflucht begangen haben.

Der BMW hatte sich um 360 Grad gedreht. Vorher schon sei der Fahrer durch seine unverantwortliche und zu schnelle Fahrweise auf der Luxemburger Straße aufgefallen, meldete die Polizei. Der Wagen soll mehrfach über die Fahrbahn geschliddert sein.

Einer der Zeugen gab zu Protokoll, der Fahrer habe kurz rasierte, schwarze Haare. Und am Auto seien Leverkusener Kennzeichen montiert gewesen. Im Wagen saßen zur Unfallzeit demnach noch zwei weitere "kräftige Männer". Das Fahrzeug wurde nach dem Unfall - ohne Kennzeichen und verlassen - gefunden. Die Polizei stellte den Wagen sicher. Zwei der gerammten und ineinander verkeilten Autos mussten ebenfalls abgeschleppt werden. Hinweise unter 0221/229-0 oder an poststelle.koeln@polizeil.nrw.de.

(US)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.