| 11.17 Uhr

Leverkusen
Feuerwehr rettet Menschen aus brennendem Haus

Haus und Fahrzeuge brennen in Leverkusen
Haus und Fahrzeuge brennen in Leverkusen FOTO: Heinz-Friedrich Hoffmann
Leverkusen. In Leverkusen-Lützenkirchen hat es am Dienstagabend gebrannt. Drei Menschen wurden verletzt. Die Brandursache ist noch unklar. 

Das Feuer war in einem Wohnhaus gegen 21 Uhr an der Straße Am Heidkamp ausgebrochen. Ein Quad war darin aus bislang ungeklärter Ursache in Brand geraten.

Als die Feuerwehr an der Brandstelle eintraf, standen auch das Gebäude und ein Auto vor dem Haus in Flammen. "Offenbar war der Tank des Quads geplatzt, dadurch konnte sich das Feuer schnell ausbreiten", sagte ein Sprecher der Feuerwehr unserer Redaktion. 

Die Feuerwehrleute retteten sechs Bewohner aus dem Gebäude. Drei von ihnen mussten ins Krankenhaus, weil sie Rauch eingeatmet hatten. Schließlich löschte die Feuerwehr den Brand.

Anwohner tauschen sich im "Nettwerk" aus

In der Facebook-Gruppe "Nettwerk Leverkusen" tauschten sich Anwohner am Abend über das Geschehen aus und boten Betroffenen Hilfe an.

Einer der Anwohner sprach von einem lauten Knall. "Wenn ein Reifen explodiert, ist das ganz schön laut", erklärte der Feuerwehr-Sprecher. Vermutlich sei ein geplatzer Reifen das Geräusch gewesen, dass Anwohner hörten. 

(sef/lsa)