| 00.00 Uhr

Leverkusen
Brings rockt 3000 Fans - und ist glücklich

Leverkusen: Brings rockt 3000 Fans - und ist glücklich
Brings wurde 1990 von den Brüdern Peter und Stephan Brings gegründet - heute besteht die Band zudem aus Harry Alfter, Christian Blüm (Sohn von Norbert Blüm), und Kai Engel (Sohn von Tommy Engel, Gründungsmitglied der Bläck Fööss). In Opladen spielte Brings über diverse Stunden hinweg, weil den Musikern die Atmosphäre so gut gefiel. FOTO: ralph matzerath
Leverkusen. Die Kölschrock-Band hatte an ihrem umjubelten Bierbörsen-Auftritt am Sonntagabend selbst am meisten Spaß. Von Julia Brestrich

"Das hier ist die 29. Bierbörse, und ich habe nur zwei Nachrichten - in zehn Minuten hört es auf zu regnen und in einer Minute spielt hier Brings" - Werner Nolden spricht's, der Vorhang fällt, und die Hände von fast 3000 Brings-Fans recken sich nach oben.

Opladen: Rundgang über die Bierbörse 2015 FOTO: Heinz-Friedrich Hoffmann

Trotz herbstlicher Temperaturen und einigen Regenwolken ließen sich die Besucher am Sonntagabend nicht die Laune verderben.

"Heute waren, trotz des schlechten Wetters, ungefähr 10 000 Besucher auf der Bierbörse, die meisten sind nur wegen Brings gekommen", sagte Veranstalter Werner Nolden bei einem kurzen Gespräch: "Wäre das Wetter etwas besser gewesen, da bin ich mir sicher, hätten noch einige Leute mehr den Weg hierher gefunden."

Drei Stunden lang spielte die Kölschrock-Band im Opladener Festzelt und ließ laut Stephan Brings "nicht ein Lied aus". "Wenn wir merken, dass die Leute Spaß haben, dann spielen wir weiter", betonte er lachend "und heute Abend waren alle wirklich super drauf." Laut Stephan Brings war es eine tolle Erfahrung, mal wieder in Opladen zu spielen. "Es war für uns etwas besonderes" erklärte er, "Opladen ist für uns ein Ort mit vielen guten Erinnerungen".

Auch Peter Brings war überaus zufrieden mit dem Abend: "Wenn wir spielen, merkt man von Anfang an, ob die Leute wegen uns hier sind, und heute konnte man merken dass sie es waren und verdammt viel Spaß dabei hatten."

Auch von den Besuchern kamen nur positive Rückmeldungen. Petra Steffen, Beate Krüger sowie Christine und Jörg Lauer sind große Brings-Fans und verbrachten den Abend gemeinsam im Festzelt. "Es war wirklich ein super Konzert", betonte Petra Steffen: "Wir haben nicht damit gerechnet, dass sie so lange spielen, sind aber absolut begeistert."

"Wir wurden dafür belohnt, dass wir trotz des schlechten Wetters hergekommen sind", fügte Jörg Lauer lachend an.

Auch einige jüngere Besucher genossen das kostenfreie Konzert. "Bei einem Brings-Konzert kommt sofort Karnevalsstimmung auf", sagte Christian Schwender (18). Zusammen mit seinen Freunden Leonard, Frederik und Luca war er am Abend auf die Bierbörse gekommen, um die "Atmosphäre mitzuerleben". "Trotz des Wetters sind wir sehr froh, hier gewesen zu sein", erklärte Luca Engelhardt (20): "Das hat man ja nicht alle Tage, dass man Brings so nah und vor allem kostenfrei erleben darf."

Alles in allem war es also ein sehr lustiger und erfolgreicher Abend für die Besucher, aber auch für die Band selber. Auch Werner Nolden war sehr erfreut über den Verlauf des Abends: "Ich bin froh über die super Stimmung und bin mir sicher, dass es gar nicht aufgefallen wäre, wenn Peter den Text vergessen hätte."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Brings rockt 3000 Fans - und ist glücklich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.