| 00.00 Uhr

Leverkusen
Brunnen liefert ab sofort Trinkwasser

Leverkusen. Fahrradfahrer und Wanderer, die den Weg ins Höhendorf geschafft haben, können ab sofort ihre Trinkflaschen auf dem Marktplatz vor der evangelischen Kirche mit frischem Trinkwasser auffüllen oder einfach aus der hohlen Hand trinken: Der Wasserversorgungsverein Witzhelden hat den dortigen Brunnen saniert.

Auf Knopfdruck sprudelt nun frisches Nass aus der Trinkwasserzapfstelle. "Wir müssen nur noch das Trinkwasserschild anbringen", sagte Rolf Schneider, Vorsitzender des Wasserversorgungsvereins, jetzt bei der Präsentation des Brunnens.

Der steht bereits seit 17 Jahren auf dem Platz in der Ortsmitte, der Verein hatte zu seinem 100-jährigen Bestehen im Jahr 1997 entschieden, ihn ebenso wie den Wasserturm im Höhendorf zu sanieren. "Der Brunnen hat nach den vielen Jahren gelitten", erzählte Schneider. Bei der Renovierung wurde gleich die neue Technik, die für Trinkwasserqualität sorgt, eingebaut. Demnächst soll er noch beleuchtet werden. In Witzhelden hat es immer schon Brunnen gegeben, fünf allein im Zentrum. Seit 1897 gibt es die zentrale Wasserversorgung, so dass sie später nicht mehr benötigt wurden.

Der Verkehrs- und Verschönerungsverein Witzhelden plant, einen weiteren zwischen der alten Post und dem Marktplatz vor dem ehemaligen Bauernhof Schwarzenberg auf Vordermann zu bringen. Dort steht der Brunnen in einem historischen Brunnenhäuschen, Wasser wurde früher aus 29 Metern Tiefe mit Eimern geschöpft. Aus Sicherheitsgründen wird er auch künftig nicht offen zugänglich sein, sondern als Anschauungsobjekt dienen. Zudem will die evangelische Kirchengemeinde zum selben Zweck einen Brunnen am Kinderspielplatz hinter der Kirche sanieren.

(inbo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Brunnen liefert ab sofort Trinkwasser


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.