| 19.35 Uhr

Wahlplakat in Leverkusen
"Willy Brandt muss Kanzler bleiben"

Bundestagswahl 2017: Unbekannte stellen in Leverkusen Willy-Brandt-Wahlplakat auf
Das Willy-Brandt-Wahlplakat in Leverkusen. FOTO: dpa, fg cul
Leverkusen. Ein Vierteljahrhundert nach seinem Tod mischt Willy Brandt noch einmal im Wahlkampf mit: In Leverkusen haben Unbekannte ein altes Wahlplakat mit dem Gesicht des Ex-Bundeskanzlers aufgestellt. Die SPD bedankt sich für die Unterstützung.

Der historische Aufruf zur Bundestagswahl 1972 steht passenderweise am Willy-Brandt-Ring in Leverkusen – der einstige Südring trägt schon seit Jahren den Namen des SPD-Politikers, der von 1969 bis 1974 Bundeskanzler war. Auf dem Plakat ist zu lesen: "Willy Brandt muss Kanzler bleiben. Deshalb: SPD". Daraus wird allerdings nichts: Willy Brandt ist seit 25 Jahren tot: Er starb 1992.

Das Plakat darf trotzdem stehen bleiben, teilte die Stadt unserer Redaktion mit. Denn erstens habe es noch keine Beschwerden gegeben und zweitens sei wohl bekannt, dass dies kein aktuelles Plakat sei.

Das Plakat mit dem Altkanzler wurde schräg hinter einer Wahlwerbung für Sahra Wagenknecht aufgestellt. FOTO: M. Oberpriller

Bei der örtlichen SPD weiß man bislang nicht, wer Willy Brandt reaktiviert hat. "Das ist nicht von uns veranlasst", sagte die Vorsitzende Aylin Dogan am Donnerstag. "Aber danke an alle, die uns da im Wahlkampf unterstützen wollen." 

(LH/dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bundestagswahl 2017: Unbekannte stellen in Leverkusen Willy-Brandt-Wahlplakat auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.