| 00.00 Uhr

Leverkusen
Bus- und Bahnfahren wird 2016 teurer

Leverkusen. Die gute Nachricht zuerst: 2015 gekaufte Einzel-, 4er- und TagesTickets gelten trotz der ab morgen anstehenden Preiserhöhungen im VRS-Gebiet noch bis zum 31. März 2016. Danach können sie noch bis Ende 2018 eingetauscht werden. Die Ticketpreise im VRS steigen um durchschnittlich 2,8 Prozent, im VRR sind es 2,9 Prozent. Die EinzelTickets für Erwachsene und Kinder bleiben gleich, alle Tickets werden "möglichst gleichmäßig angepasst", schreibt der VRS. Eine Übersicht über alle Tickets und die neuen Preise 2016 stehen auf der Internetseite unter "http://www.vrsinfo.de/tickets/preisliste.html". Die VRS-Führung räumt ein, dass das Bus- und Bahnfahren nicht billig sei. Doch Technik und Personal müssten bezahlt werden, das koste eben.

Die Kosten seien insgesamt so hoch, "dass der Nahverkehr ohne öffentliche Zuschüsse nicht finanzierbar wäre". Und: "Um die Schere zwischen steigenden Kosten, notwendigen Investitionen und schwindenden öffentlichen Mitteln nicht weiter aufgehen zu lassen, muss ein Verkehrsverbund seine Einnahmen kontinuierlich steigern."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Bus- und Bahnfahren wird 2016 teurer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.