| 00.00 Uhr

Leverkusen
Campus Leverkusen: Erfolg verpflichtet

Leverkusen. Die Fakultät für Angewandte Naturwissenschaften hat den Blick auf ihre nächsten Herausforderungen gerichtet. Von Ina Bodenröder

Gemessen am Alter, steckt er noch in den Kinderschuhen, gemessen am Erfolg aber gehört der Campus Leverkusen der TH Köln schon jetzt zu den Großen: Am Freitag hat die Fakultät für Angewandte Naturwissenschaften ihren fünften Geburtstag gefeiert und dabei den Blick nicht nur zurück, sondern auch auf die nächsten Herausforderungen gerichtet.

"Wir sind stolz auf das, was wir zusammen mit unseren Studierenden, Lehrenden, Mitarbeitern und Partnern der Fakultät in der intensiven Aufbauphase geschafft haben", sagte Professor Matthias Hochgürtel, Dekan des Campus Leverkusen.

Zu den Erfolgen zählte er dabei die sehr guten Lern- und Forschungsbedingungen im Chempark für die derzeit 670 Studierenden, die von 15 Professoren, acht Lehrenden und 31 Mitarbeitern betreut werden.

Belohnt wurde deren Arbeit jüngst mit dem Lehrpreis 2015 der TH Köln, mit dem der erfolgreiche Einsatz moderner Lehrmethoden ausgezeichnet wurde. Auch die Zahl derer, die am Campus Leverkusen promovierten, sei mit 14 im Ranking der Hochschule sehr gut, betonte Hochgürtel.

Doch auch Tiefschläge musste die junge Fakultät in den fünf Jahren hinnehmen, in denen sie die beiden Bachelorstudiengänge in pharmazeutischer und technischer Chemie anbietet. "Es ist uns nicht gelungen, zeitnah einen Masterstudiengang einzurichten, so dass wir die ersten Bachelor-Absolventen zu anderen Hochschulen ziehen lassen mussten", sagte der Dekan.

Seit dem Sommersemester 2015 aber können die Studenten einen Master-Studiengang für angewandte Chemie belegen, im Wintersemester 2016/17 kommt der forschungsorientierte Master-Studiengang Drug Discovery and Development in Kooperation mit der Universität Köln hinzu, der zu einem Abschluss beider Hochschulen führen wird.

"Der Campus Leverkusen ist in der Hochschullandschaft angekommen", bestätigte Professor Joachim Metzner, Altpräsident der TH Köln und Mitglied des Hochschulrates. Mit der Etablierung der naturwissenschaftlichen Fakultät sei auch der TH Köln eine Neupositionierung gelungen.

Lob für den neuen Hochschulstandort kam auch von Seiten derer, die dort als Pioniere gestartet sind. "Ich habe besonders die Praxisnähe geschätzt", sagte Dominik Friedrich, Absolvent der Pharmazeutischen Chemie und erhielt dabei Zuspruch von Lisa Loxerkamp, die als Studentin dem Fakultätsrat angehört.

Was die Zukunft bringen soll, skizzierte derweil Matthias Hochgürtel: "Es wird darum gehen, das Studienangebot auf hohem Niveau auszubauen und die internationale Vernetzung von Lehre und Forschung zu stärken."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Campus Leverkusen: Erfolg verpflichtet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.