| 11.06 Uhr

Leverkusen
CDU und Grüne für "Jamaika Plus"

Leverkusen. Die CDU-Basis und die Mitglieder der Grünen haben die Leverkusener Jamaika-Plus-Koalition (CDU, Grüne, FDP und OWG-UWG) erwartungsgemäß genehmigt. Die Besucher des CDU-Sonderparteitages beziehungsweise der Grünen-Mitgliederversammlung stimmten fast alle für die neue Ratsmehrheit. Von Ulrich Schütz

Die Partner von FDP und OWG-UWG hatten ihre Zustimmungen schon früher getroffen. Dass diese Ratskoalition hält, bewiesen die politischen Jamaikaner schon in mehreren Ausschüssen.

Am Montag wollen die Kolitionäre den Stadtetat 2010 verabschieden. Im Vorfeld gab es ein wenig Streit um die Finanzierung den Bau der Kindergartenplätze für Kinder unter drei Jahre. Die Vertreter von Jamaika Plus argumentierten, die Stadtplaner setzten auf einen zu teuren Baustandard. Von diesem "Leverkusener Standard" müsse man runter.

Deshalb legten die Jamaikaner eine Obergrenze von rund 33000 Euro pro Kindergartenplatz an. Die Stadtplaner halten dagegen, dass es auf Dauer kostengünstiger sei, "robust" zu bauen, weil die Unterhaltungs- und Betriebskosten dann geringer ausfielen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: CDU und Grüne für "Jamaika Plus"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.