| 00.00 Uhr

Leverkusen
Chempark-Brand: Ermittler dürfen nun ins Gebäude

Leverkusen. Seit Mittwoch sind die Brandermittler der Polizei auch in dem Gebäude der Spezialchemiefirma Momentive im Chempark tätig. "Da kam die Freigabe des Statikers, dass das Gebäude nicht einsturzgefährdet ist", sagte gestern ein Polizeisprecher auf Anfrage unserer Redaktion. Ungewöhnlich sei es nicht, dass die Polizei erst Tage nach dem Feuer an einem Brandort ihre Arbeit aufnehmen könne. Am Samstagabend war in der Abfüllanlage in einem Produktionsgebäude des Silikonherstellers ein Feuer ausgebrochen, das sich zum Großbrand entwickelte. Die Feuerwehr war stundenlang mit Löscharbeiten beschäftigt (wir berichteten). Zur Schadens- und Produktionsausfallhöhe macht Momentive keine Angaben. "Wir sind dabei, das Ganze intern zu bewerten", sagte Momentive-Sprecher Dominik Schlefers.
(LH)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Chempark-Brand: Ermittler dürfen nun ins Gebäude


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.