| 15.41 Uhr

Leverkusen
Christkindchenmarkt mit Neuheiten

Christkindchenmarkt Leverkusen 2015 mit Neuheiten
Heiße Getränke im Weihnachtsdorf gehören einfach dazu, meinen auch Annkatrin Simke (l.) und Janine Kaese: Der Christkindchenmarkt ist in Wiesdorf eröffnet. FOTO: Uwe Miserius
Leverkusen. Schottischer Punsch, kunterbunte Säckchen-Kuscheltiere, ein amerikanischer Dampfgrill sind neu auf dem Christkindchenmarkt in Leverkusen. Und im Winterdorf wird in diesem Jahr die Silvesterparty wiederbelebt. Von Gundhild Tillmanns

Vorwiegend sonnig und durchgehen trocken: Solch ein Wetter, wie gestern am ersten Tag des Christkindchenmarktes in Wiesdorf, wünschen sich Frank Jackmuth und seine Kollegen nun die ganze Saison: "Wenn es so bleibt, dann wird es ein gutes Geschäft", hofft der Inhaber des Weihnachtsdorfes. Der gebürtige Kölner ist seit 1987 in Leverkusen beim Weihnachtsmarkt dabei und seit sechs Jahren auch mit Elchbude und vielem mehr im Weihnachtsdorf auf dem Platz vor der Rathaus-Galerie. Von Anschlagsdrohungen auf Weihnachtsmärkten will sich der Profi nicht beunruhigen lassen, wie er sagt.

Viel verspricht sich Jackmuth von der Silvesterparty, die nach Jahren wiederbelebt wird. Und er freue sich auf seine vielen Stammkunden: "Unsere Preise sind stabil geblieben", kündigt er an. Denn er weiß, wie wichtig Stammkunden auf dem Leverkusener Weihnachtsmarkt sind: "Wir haben hier keine Touristen, wie in anderen Städten", vergleich er etwa mit Köln.

Seit dem gestrigen sonnigen Vormittag sahen sich die ersten Neugierigen auf dem Christkindchenmarkt um, was es Neues gibt und welche Buden wieder, wie in den Vorjahren, besetzt sind. Neu ist der große amerikanische Dampflockgrill vor der Citykirche. Dort gibt es den großen BBQ-Burger für sieben Euro ebenso wie den original US-Hot-Dog für vier Euro. Und schottisch geht es auch auf dem Christkindchenmarkt zu: Da haben sich nicht nur Nussknacker in den schottischen Kilt "geworfen". Als Alternative zum Glühwein wird an einem Stand schottischer Highland-Punsch für 5,50 Euro pro Becher angeboten.

Auch Exotisches ist auf dem Christkindchenmarkt zu finden: Wahrsagerin und Kartenlegerin Maria Magdalena verspricht "tiefgreifende" Erkenntnisse aus Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft kundzutun. Und wer sich lieber dem Christlichen an Weihnachten zuwendet, der ist an der Krippe mit den Großfiguren gut aufgehoben, wie die Holzwerkstatt von Jörg Humpe und Markus Stein auf der Baumscheibe bei P&C aufgebaut hat. Übrigens haben Maria und das Jesuskind bei dieser Weihnachtskrippe blaue Augen und blonde Haare. Neu ist auch eine Kuscheltierbude, an der in kunterbunter Vielfalt "Jungtiere" aus Stoffsäckchen offeriert werden. "Füttern verboten!", heißt es dort. Kuscheln ist aber erlaubt.

Christkindchenmarkt-Organisator Axel Kaechele rechnet bis zum 30. Dezember mit einer Vielzahl von Besuchern, die er auch durch das Weihnachtsmarktprogramm anlocken möchte. Das beginnt am Freitag mit weihnachtlichen Chorgesängen in der Rathaus-Galerie; am Samstag spielt die Bigband des Konrad-Adenauer-Gymnasiums. Für Kinder gibt es ab 11 Uhr das Weihnachtsbasteln in der Galeria Kaufhof, wo der Weihnachtsmann auch kleine Überraschungen verteilt. Am Nachmittag präsentiert der TSG Leverkusen orientalischen Tanz und Jazzdance für Jugendliche. Und ein Wunderkerzenzeichner wird wieder als Publikumsmagnet erwartet.

Weihnachtsmärkte in Köln 2015
Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Christkindchenmarkt Leverkusen 2015 mit Neuheiten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.