| 00.00 Uhr

Köln/Leverkusen
Containerweise Türen und Schutt an der A3 abgeladen

Dreiste Abfallentsorgung
Köln/Leverkusen. Eine besonders dreiste Art der Schuttentsorgung findet sich derzeit nahe der A3 unterhalb der Brückenbaustelle Knochenbergsweg. Geschätzt 15 Kubikmeter Abfall haben unbekannte Lastwagenfahrer dort auf den Acker und an den Wald gekippt.

Wandverkleidungen, Gipsplatten, Mauersteine, Abflussrohre, Tapeten, Zimmertüren, eine ganze Couchgarnitur und schadstoffhaltige Elektroanlagen liegen dort im Matsch. Nach einer legalen Ablagerung sieht das nicht aus. Die Stadt Leverkusen ist aus dem Fall raus: Die Containerladungen liegen schon auf Kölner Stadtgebiet.

Geschätzt 15 Kubikmeter aus Bauschutt, Elektroartikeln, Abflussrohren, Steinen und Wohnungseinrichtung wurden auf den Acker an der A3/Knochenbergsweg (liegt am Flugplatz Kurtekotten) abgekippt. FOTO: US

Zuständig für die Beurteilung der Lage und wahrscheinlich auch für das Wegräumen sind die Abfallwirtschaftsbetriebe Köln (AWB). Deren Pressesprecher erfuhr von den Müllbergen erst durch Anfrage unserer Zeitung. "Wir werden uns das ansehen und gegebenenfalls innerhalb von 48 Stunden beseitigen", versprach er. Bis dahin werden wohl weitere Müllsäcke auf dem Haufen landen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Köln/Leverkusen: Containerweise Türen und Schutt an der A3 abgeladen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.