| 00.00 Uhr

Leverkusen
Covestro tritt zum ersten Mal bei der Kunststoffmesse an

Leverkusen. Kurz nach dem ersten Firmengeburtstag von Covestro erlebt die ehemalige Bayer-Kunststoffsparte (BMS) noch ein erstes Mal: den ersten Auftritt als selbstständiges Unternehmen auf der Kunststoffmesse "K" - die alle drei Jahre in Düsseldorf stattfindet - am Stand 75A in Halle 6. Dort zeigt Covestro Produkte und Technologien für die Automobil-, Bau- und Elektronikindustrie, in den Bereichen Gesundheit, Kosmetik, Sport und Mode.

Derzeit ist Covestro immer auch dann mit von der Partie, wenn in den Medien über den Solarflieger Solar-Impulse und dessen gerade absolvierte Querung des Atlantiks die Rede ist: "Covestro ist offizieller Partner des Projekts und entwickelte unter anderem einen ultra-leichten und wärmedämmenden Polyurethanschaum, der dem Cockpit des Flugzeugs die nötige Festigkeit verleiht und den Piloten vor extremen Temperaturen schützt", fasst das Unternehmen zusammen.

Aufmerksamkeit auf der "K" wird wohl auch diese Entwicklung bekommen: Covestro nutzt neuerdings das Treibhausgas CO2 als Rohstoff zur Herstellung von Kunststoffen. Daneben will Covestro ebenfalls andere Produkte auf der Messe vorstellen, etwa Dämmplatten für schnellen Häuserbau, Solartrockner, Kühlhäuser für Lebensmittel und hygienische Sanitäreinrichtungen, Werkstoffe für den 3D-Druck und ein neues Gestaltungskonzept für Elektrofahrzeuge: Auf der Messe zu sehen gibt es ein "Lifestyle-Elektroauto", wirbt der Konzern für die Messe im Oktober. Und: Weil der Konzern mit Universitäten und Instituten intensiv zusammenarbeitet, veranstaltet das Unternehmen eine "Science Celebration", bei der ein Professor für wissenschaftliche Leistungen ausgezeichnet wird.

(LH)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Covestro tritt zum ersten Mal bei der Kunststoffmesse an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.