| 00.00 Uhr

Leverkusen
Covestros Kurs hat sich in einem Jahr mehr als verdoppelt

Darf man ein kleines Juhu loswerden? Oder ist das zu früh? Fakt ist: Derzeit läuft es für die Aktie von Covestro richtig gut. Der Kurs liegt doppelt so hoch wie zu Covestros Börsenstart - nämlich gestern Mittag bei 54,91 Euro. Angefangen hatte Covestro zu einem Ausgabepreis von 24 Euro, der erste Kurs hatte bei 26 Euro gelegen. Ende November zum Start unseres Börsenspiels, hatte die Aktie die 35-Euro-Marke geknackt. Im Februar hätten die Mitspieler aus der Volksbank gerne einen Zwischenschnitt gemacht, um selbst zu glänzen, denn Covestros Wert an der Börse sank auf ein Zwischentief von um die 26 Euro.

Seitdem marschiert der Wert nach oben. Dementsprechend stark gibt sich Finanzvorstand Frank H. Lutz: "Die Aktienkursentwicklung spiegelt die hervorragende Entwicklung von Covestro sicherlich am besten wider. Wir haben in den vergangenen zwölf Monaten jeden Index, in dem wir vertreten sind und der für uns relevant ist, geschlagen." Erlöst hat der Konzern mit dem Gang an die Börse rund 1,5 Milliarden Euro und davon Schulden gegenüber Bayer getilgt. Dass Covestro derzeit für sein Projekt, CO2 als Rohstoff zu nutzen, wirbt, sorgt für positives Aufsehen - mit Sicherheit auch an der Börse. Ab dieser Woche zeigt der Konzern sich als eigenständiges Unternehmen auf der Kunststoffmesse in Düsseldorf. Auch das hat Wirkung. Fazit: Covestro auf jeden Fall halten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Covestros Kurs hat sich in einem Jahr mehr als verdoppelt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.