| 00.00 Uhr

Leverkusen
Currenta bietet 100 freie Ausbildungsplätze an

Leverkusen. Der Chempark-Betreiber Currenta hat den Bewerbungsstart für 100 Ausbildungsplätze verkündet: Currenta setzt nach eigener Angabe "auf ein Bewerbungsverfahren, das dem Kommunikationsverhalten von Jugendlichen entgegenkommt". Die jungen Leute können sich online bewerben. Nötig sind dafür: Anschreiben, Lebenslauf, die letzten zwei Zeugnisse. Wer dies alles gespeichert habe, brauche für die Bewerbung nur zwei Minuten, lockt die Currenta-Kommunikationsabteilung.

Zum 1. August geht das Angebot im Internet unter www.ausbildungsboerse.currenta.de online. Auch Bewerber mit durchschnittlichen Noten sollen Chancen haben. Currenta lädt Jugendliche dann zu einem dreistufigen Auswahlverfahren ein:

1. halbstündiger Online-Test von zu Hause aus,

2. rund zweistündiger Test bei Currenta plus,

3. persönliches Interview.

Die Ausbildungsplätze sind auf die drei Standorte Leverkusen, Dormagen und Krefeld verteilt. Dringenden Bedarf hat Currenta für den Beruf Chemikant. Hier stehen 34 Lehrstellen zur Verfügung. Weitere Ausbildungen: Chemielaborant: 18 Plätze, Werkfeuerwehrmann/-frau: 14 Plätze. Das Unternehmen sucht dazu auch Bewerber für den Beruf "Kraftwerker" sowie für die technischen und kaufmännischen Bereiche. "Wirtschaftsinformatik bieten wir als duales Studium an. Und die Chancen, dafür einen Platz zu ergattern, stehen gar nicht schlecht", informiert Currenta.

Auf der Currenta-Internetseite lässt sich im Abschnitt "Interessencheck" klären, welcher Beruf den eigenen Interessen entsprechen könnte. Die Auswertung der Angaben erfolge anonym, verspricht Currenta. Infogespräche über das Ausbildungsangebot im Chempark gibt es in: Dormagen: 3. September, Leverkusen: 10. September, Krefeld-Uerdingen: 17. September.

(US)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Currenta bietet 100 freie Ausbildungsplätze an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.