| 00.00 Uhr

Leverkusen
Das neue OP-Motto: "Simsalabim - Opladener Klimbim"

Leverkusen. Der herrliche Opladener Rosenmontagszug ist gerade erst vorbei und zack, da zaubert das Komitee Opladener Karneval (KOK) schon das Zugmotto für die nächste Session herbei. Es lautet:

"Simsalabim - Opladener Klimbim".

Da sind wir Karnevalisten und Zugbesucher aber gespannt, was die Jecken dazu erfinden werden. KOK-Pressesprecher Toni Blankerts und seine Mitstreiter vom Opladener Komitee hoffen, dass der nächste Karnevalszug so bunt und schön wird wie der vergangene. "Es hat sich gezeigt, dass nicht nur bissiger Humor, sondern auch bunt geschmückte Wagen und Fußgruppen von den Zuschauern am Straßenrand oder auch von den Fenstern am Zugweg bejubelt werden", analysierte der ehemalige KOK-Präsident Toni Blankerts gestern und erklärte das neue Opladener Motto. Das Wort "Simsalabim" zähle zu einer Vielzahl von Zaubersprüchen, die bis in das 8. Jahrhundert zurückgingen. Mit "Klimbim" sei "überflüssiger Kram, Unordnung, Gerümpel, Krimskrams, Blödsinn, zweckloser Aufwand, Nippes, Ramsch, Sammelsurium und Firlefanz" gemeint, schrieb Blankerts weiter. In Wiesdorf dürfen die Jecken für 2018 an diesem Motto arbeiten: "Fastelovend - gester, hügg und morje".

(US)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Das neue OP-Motto: "Simsalabim - Opladener Klimbim"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.