| 00.00 Uhr

Leverkusen
Das Schöne am Wandern sind Gespräche

Leverkusen: Das Schöne am Wandern sind Gespräche
Viel zu entdecken gab's bei der "wandernden" RP-Heimattour in Hilden am vergangenen Wochenende... und viel zu erzählen. FOTO: Staschik
Leverkusen. Die RP-Heimattour führte am Samstag durch den Hildener Stadtwald und die Heide: Abwechslungsreich ist die Landschaft direkt vor der Haustür.

Schon in der ersten halben Stunde des Spaziergangs wird deutlich: So schön hatte niemand den Stadtwald in Erinnerung. Zwar wandern die RP-Leser, die mit auf Heimattour waren, praktisch jedes Wochenende. Jedoch selten in der heimischen Heide. "Wir sind meistens weiter weg unterwegs", erzählen Gisela und Bernd Langner. Im August gehe es ins Fichtelgebirge. Auch deswegen hat sich das Ehepaar dazu entschlossen, bei der Tour direkt vor der Haustür mitzugehen.

25 Köpfe zählte die Truppe, die an den "Zwölf Aposteln" aufbrach. Dagmar Volmer, Wanderführerin beim Sauerländischen Gebirgsverein Hilden, leitete die Tour, die zweieinhalb Stunden dauern sollte und gespickt war mit interessanten Haltepunkten, etwa dem Denkmal für Ferdinand Lieven. Der Industrielle hatte den Wald Ende des 19. Jahrhunderts der Stadt Hilden geschenkt.

Es sind diese Geschichten und die sich entwickelnden Gespräche, die das Wandern so reizvoll machen. Eine Dame erzählte, dass sie erst vor kurzem von Düsseldorf nach Hilden gezogen ist. Jetzt will sie ihre neue Heimatstadt samt der Natur besser kennenlernen, eine andere nutzte den RP-Rundgang als guten Einstieg in eine Wanderwoche.

(gök)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Das Schöne am Wandern sind Gespräche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.