| 11.52 Uhr

Opladen
Designer-Schlüpfer unterm Hammer

Opladen. Das NaturGut hielt am Wochenende für die Bieter bei seiner Wohltätigkeitsauktion Schätze parat. Unter anderem fand ein Trikot von Werkself-Torwart René Adler zu einem echten Trikosammler. Unterhosen gingen ebenso weg. Von Mascha Dinter

Wenn schon kein Sonnenschein, dann wenigstens trocken, das hatten sich die Mitarbeiter des NaturGuts Ophoven für den vergangenen Sonntag vom Wetter gewünscht. Doch obwohl dieser Wunsch unerfüllt blieb, wurden der diesjährige Kindertrödelmarkt und die Wohltätigkeitsauktion zu einem Erfolg. Schließlich waren die Veranstalter gut vorbereitet: Aufgrund der absehbaren Wetterlage waren alle Verkaufsstände überdacht, ein Teil wurde im Gewächshaus untergebracht. Die Besucher, von denen die meisten in Gummistiefeln und Regenjacke erschienen waren, konnten neben gespendeter Kleidung, Spielzeug und Biolimonade vor allem Bücher erwerben.

Bei Buchhorns wird gepokert

Gegen Mittag lockte die Wohltätigkeitsauktion den Großteil der Besucher in die trockene Scheune. Dort wurden die unterschiedlichsten Dinge unter den Hammer gebracht: Geschenkkörbe, Wellness-Gutscheine, Bayer 04-Fanartikel, Modeaccessoires, Nistkästen für Vögel und sogar ein Wochenende in einem Romantikhotel. Die vielleicht außergewöhnlichsten Artikel stellten zwei Designer-Unterhosen dar. Unter den Bietern herrschte großzügige Stimmung. Manche Artikel waren so beliebt, dass Moderator Frank Frohnert im Eiltempo Gebote entgegennehmen musste. Schirmherr Reinhard Buchhorn nahm ein Poker-Set mit nach Hause.

Der Erlös der Auktion, die bereits zum sechsten Mal stattfand, kommt dem Leverkusener Verein "Hilfe tut Not" und der Shanti Ananda Schule in Indien zugute. Ingrid Römer, die die indische Schule vorstellte, berichtete: "Die Lehrer und Schüler dort möchten eine Naturschule ähnlich dem NaturGut Ophoven aufbauen. Dafür fehlt ihnen noch das Land. Mit Hilfe der Auktion wollen wir das Projekt unterstützen."

Ein Höhepunkt der Versteigerung war für viele das signierte Trikot des Nationaltorwarts und Leverkusener Torhüters René Adler. Glücklicher Besitzer ist nun der 26-jährige Martin Kowatzki.

Der konnte nach der Auktion auch noch zwei weitere Trikots der Bayer 04-Spieler sein eigen nennen. Neben dem guten Zweck hatte den Werkself-Fan seine große Leidenschaft gelockt: "Ich habe vermutlich die weltweit größte Trikotsammlung von Bayer Leverkusen. Zu den 400 Stück sind jetzt noch drei dazugekommen", sagte er strahelnd.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Opladen: Designer-Schlüpfer unterm Hammer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.