| 00.00 Uhr

Leverkusen
Die Geschichte Leverkusens von oben erleben

Leverkusen: Die Geschichte Leverkusens von oben erleben
Opladener Geschichte aus der Luft: das Bahnausbesserungswerk im Jahr 1998. Schön zu erkennen sind der Verlauf der Gleise und die großen Ausbesserungshallen. FOTO: Bezirksregierung Köln /Geobasis NRW 2016
Leverkusen. Wie sah die Nachbarschaft in Küppersteg vor 20 Jahren aus? Was war an der Stelle, wo jetzt der Innovationspark Manfort angesiedelt ist? Auf die Fragen antwortet die Bezirksregierung Köln jetzt mit einem neuen Online-Angebot zu Luftaufnahmen und Karten von NRW. Von Ludmilla Hauser und Sarah Blewonska

Lange gab es historische Luftbildaufnahmen nur auf Anfrage. Und dann nur über Datenträger. Jetzt veröffentlicht die Bezirksregierung Köln über ihre Internetanwendung TIM-online Befliegungsergebnisse der Jahre 1996 bis 2012. Welche Befliegungsjahrgänge an einem bestimmten Ort zur Verfügung stehen, können Interessierte sich auf der Website einsehen.

Und warum das Ganze? "Die nordrhein-westfälische Landesvermessung hat den gesetzlichen Auftrag zur dienstbasierten Bereitstellung von aktuellen und auch historischen Geobasisdaten", fasst Dirk Schneemann, Sprecher der Bezirksregierung Köln, zusammen. Außerdem gebe es eine ständig zunehmende Nachfrage aus der Landes- und Kommunalverwaltung "nach einem Dienst mit historischen DOP". DOP, das steht für Digitale Orthophotos. Das sind hochauflösende, verzerrungsfreie, maßstabsgetreue, photografische Abbildungen der Erdoberfläche. Die werden auf kommunaler Ebene etwa zur Untersuchung von Altlastenverdachtsflächen gebraucht. Und die Landesverwaltung nutzt die Daten "im Zuge von Planungs- und Genehmigungsverfahren zunehmend", sagt Schneemann. "Vereinzelt sind in der Vergangenheit auch Nachfragen interessierter Privatleute gestellt worden." Erstmals können die umfangreich vorliegenden digital produzierten Luftbilder, eben jene Orthofotos der Jahre 1996 bis 2012, "in einen landesweiten Darstellungsdienst eingebunden werden. In einem nächsten Schritt werden die auf Folie als Halbtonbilder im Archiv liegenden Orthophotos am Präzisionsscanner digitalisiert. Die Hälfte der ca. 30.000 Halbtonbilder ist inzwischen gescannt", berichtet Schneemann.

18 Jahre später: Aus dem Ausbesserungswerk, das 2003 geschlossen wurde, ist die Bahnstadt geworden. Die Veränderungen sind klar zu erkennen. FOTO: Bezirksregierung Köln /Geobasis NRW 2016

Die Frage, ob die Bezirksregierung auch Bilder bewusst nicht zur Verfügung stellt, kann er verneinen: "Die in den Zeiten des Kalten Krieges vielfach übliche Geheimhaltung oder Verfälschung von Karteninhalten oder Luftbildern aus militärischen und politischen Gründen existiert heute nicht mehr", sagt er.

Und Regierungspräsidentin Gisela Walsken will noch mehr historische Luftbilder für die Öffentlichkeit bereitstellen: "Wir werden im nächsten Schritt Luftbilder aus der Zeit vor 1996 veröffentlichen", sagt die Regierungspräsidentin. Denn das nächste große Ziel ist die Aufarbeitung der Bilder aus den 70ern und sogar bis aus den 50er-Jahren. Allerdings gebe es keinen flächendeckenden Bestand aus dieser Zeit mehr, heißt es aus Köln. Wann das soweit sein wird, ist noch offen. "Zurzeit ist noch nicht absehbar, wann und in welchem Umfang Bilder aus der Zeit der 50er-Jahre digital aufbereitet und online bereitgestellt werden können. Dies gilt auch und vor allem für Bildmaterial aus der Zeit davor", sagt Schneemann.

Die Stadt Leverkusen ist über das neue Online-Foto-Angebot erfreut. "Das Katasteramt hat als Ergänzung auf Karten und Bilder der Bezirksregierung Köln zurückgegriffen, zum Beispiel, um historische Standorte von Gewerbe zu ermitteln", sagt Stadtsprecherin Ariane Czerwon. "Der Vorteil nun: Die Daten gibt es nicht mehr auf Datenträgern, sondern ein direkter Zugriff ist möglich mit weiteren Funktionen, die sich sofort umsetzen lassen." Und das für jeden, den Leverkusen oder eine andere Gegend NRWs von oben interessiert.

Zum kompletten Angebot der Bezirksregierung geht es hier.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Die Geschichte Leverkusens von oben erleben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.