| 00.00 Uhr

Leverkusen
Die "Lupe" verhilft seit 20 Jahren Leverkusenern zum Ehrenamt

Leverkusen. Wer sich in Leverkusen ehrenamtlich engagieren möchte, aber nicht weiß wo, erhält seit 20 Jahren Hilfe beim Freiwilligenzentrum "Lupe". Von Tobias Falke

"Wir vermitteln Menschen, die ihre Hilfe anbieten", sagt Monika Berger-Lohr von der Lupe bei der Jubiläumsfeier im Pfarrsaal St. Andreas in Schlebusch. "Zum Beispiel hat uns jetzt ein Mann angesprochen, der einen Quad besitzt. Er möchte mit diesem gerne helfen - zum Beispiel umgefallene Bäume oder ähnlich große Gegenstände wegräumen."

Mehr als 120 Ehrenamtler und Mitarbeiter von sozialen Einrichtungen sind zur Feier gekommen und begrüßen das hohe Engagement des Freiwilligenzentrums. "Die Lupe ist eine aktive Einrichtung", sagt Elmar Funken, Leiter des katholischen Bildungswerks, "sie feiert zum Beispiel ein Sommer- oder Herbstfest, gibt Fortbildungen im Bereich des Ehrenamts." Er betont, dass die Lupe vor allen Dingen deshalb so besonders ist, weil sie kein Verein sei, sondern eine Bürgerinitiative. Hier sei das Erfolgsrezept, dass es keine Leitung oder keinen Vorsitzenden gäbe, sondern alle gleichgestellt seien. Das wäre deutschlandweit eher selten zu finden. Auch Oberbürgermeister Uwe Richrath freute sich über die Hilfestellung: "Der Begriff Lupe zeigt ja schon, was man hier will: Mit der Lupe hinschauen und zielgenau unterstützen. Es ist schön zu sehen, wie viele Menschen in der Stadt ein Ehrenamt betreiben."

Auch wenn die Lupe schon unzählige Ehrenamtler vermitteln durfte, ist sie laut Berger-Lohr immer auf der Suche nach neuen Kräften. Das Tätigkeitsfeld sei dabei egal. Kinder und Jugendliche bräuchten zur Bewältigung von schulischen Aufgaben genauso viel Hilfe wie Senioren beim Einkaufen. Natürlich spiele die Flüchtlingshilfe eine große Rolle, aber auch der kulturelle Bereich, Umwelt, Natur, Büro und Verwaltung seien Themengebiete, in denen man ehrenamtliche Helfer benötige.

Wer auf die Internetseite schaut, findet etwa eine Stellenbörse. Aktuell wird ein Fahrer fürs Einsammeln von Lebensmitteln gesucht. www.freiwilligenzentrum-lupe-leverkusen.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Die "Lupe" verhilft seit 20 Jahren Leverkusenern zum Ehrenamt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.