| 00.00 Uhr

Leverkusen
Die Siebenschläfer haben wieder Nachwuchs

Leverkusen: Die Siebenschläfer haben wieder Nachwuchs
Die Jungen sind anfangs blind und haben noch kein Fell. FOTO: Nabu
Leverkusen. Sie wurden schon lang erwartet - jetzt sind sie da: Die Leverkusener Siebenschläfer, deren Leben per Internetkamera weltweit übertragen wird, haben wieder Junge.

Am Donnerstag um 10.30 Uhr wurde der erste Nachwuchs in diesem Jahr gesichtet, teilt der Naturschutzbund (Nabu) Leverkusen mit. Vier bis fünf nackte und blinde Leichtgewichte, die gerade einmal fünf Gramm auf die Waage bringen. Noch sind sie mit Blättern bedeckt.

"Die Nisthöhle ist erst in den letzten Tagen belegt worden", berichtet Regine Kossler, Projektkoordinatorin des seit März 2015 laufenden Leverkusener Siebenschläferprojekts. Das Muttertier habe viele Buchenblätter eingetragen, damit die Jungen weich und warm liegen und gut versteckt werden können, wenn die Mutter nachts auf Futtersuche gehe.

"So frisch nach der Geburt präsentieren sich die Jungen noch in einem kräftigen Rosa", erklärt Kossler. Doch schon nach zwölf Tagen werde das erste hellgraue Jugendfell gewachsen sein." Über die Nistkastenkameras kann beobachtet werden, wie sie krabbeln und gesäugt werden. Das "Siebenschläfer-TV" ist zu finden unter: www.nabu-leverkusen.de/siebenschlaefer

(sug)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Die Siebenschläfer haben wieder Nachwuchs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.