| 00.00 Uhr

Leverkusen
Die St.-Hubertus-Schützen haben jetzt eine Königin

Leverkusen. Im kommenden Jahr ist Anke Klose seit 30 Jahren Mitglied der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Steinbüchel. In das kleine Jubiläumsjahr geht sie mit allen Ehren einer Schützenkönigin, denn die 56-Jährige ließ gestern mit dem 150. Schuss die Konkurrenz in Neuboddenberg hinter sich. Das Königsvogelschließen hatten die Schützen wegen des Regens um ein halbes Stündchen nach hinten verlegt, der Vogel fiel eine Stunde nach Beginn. Die Engstenbergerin - Friseurmeisterin und jetzt im Hausservice des Awo-Seniorenheims Tempelhofer Straße tätig - ließ sich abends beim Krönungsball zur Schützenkönigin küren, an ihrer Seite ihr Ehemann und Prinzgemahl Klaus-Martin Klose.

Die St.-Huberts-Schützenbruderschaft nennt Anke Klose zuerst, wenn's um ihre Hobbys geht. Im Herzen aber hat sich mittlerweile etwas anderes einen Platz erobert - oder besser jemand anderes: ihre beiden Enkelkinder, von denen das Zweite noch auf dem Weg ist. Im September wird die neue Schützenkönigin nämlich zum zweiten Mal Oma.

(kno)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Die St.-Hubertus-Schützen haben jetzt eine Königin


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.