| 00.00 Uhr

Leverkusen
"Digital-TV" sorgt für lange Schlangen vor Kundencenter

Leverkusen: "Digital-TV" sorgt für lange Schlangen vor Kundencenter
Lange Schlange vor Unitymedia in der Opladener Fußgängerzone. FOTO: seg
Leverkusen. Kunden des Kölner Kabelnetzbetreibers Unitymedia mussten gestern starke Nerven beweisen: Vor dem Geschäft in der Opladener Fußgängerzone bildete sich am Nachmittag eine lange Schlange. Alle wollten die neuen Receiver erwerben.

Denn durch die Umstellung von DVB-T auf DVB-T-2 blieben viele TV-Geräte gestern schwarz. "Die Spruchbänder am unteren Bildrand, die über die Umstellung informierten, hatte ich die Tage schon bemerkt, aber ich dachte, dass sich der Vermieter darum kümmern würde, schließlich ist die Gebühr für meinen TV-Anschluss in der Miete enthalten", äußerte Annedore Westhoff.

So wie der Opladenerin erging es gestern den meisten Kunden, die sich am Nachmittag vor dem Laden von Unitymedia einfanden: "Ich war schon heute Morgen hier und wurde erst nach Wiesdorf geschickt, weil sie hier keine Geräte mehr hatten", berichtete Helene Kary. Doch auch Wiesdorf hatte keine Boxen mehr, so dass sie am Nachmittag erneut vor dem Opladener Geschäft aufschlug. Teilweise eine ganze Stunde mussten die Kunden anstehen, ehe sie dem Verkäufer ihr Anliegen schildern konnten. "Das ist sehr ärgerlich", urteilte Zahida Hasani.

(seg)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: "Digital-TV" sorgt für lange Schlangen vor Kundencenter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.