| 00.00 Uhr

Reinigungsarbeiten in Opladen
Doppelt so hohe Gebühren für Fußgängerzone

Leverkusen. Die Technischen Betriebe der Stadt (TBL) drehen an der Gebührenschraube. Die Reinigungsgebühren für die Fußgängerzone Opladen sollen sich im kommenden Jahr verdoppeln.

Und zwar von bisher 3,12 auf nun 6,71 Euro pro Meter. In Wiesdorf erhöht sich der Betrag 2018 von 8,96 auf 9,45 Euro pro Meter. Die Begründung in den Beratungsunterlagen für die kommende Sitzung des TBL-Verwaltungsrates am kommenden Dienstag ist kompliziert: Vor vier Jahren hatte es eine Innenrevision gegeben, die die Reinigung der Fußgängerzonen Wiesodorf und Opladen prüfte. "Als Ergebnis dieser Prüfungen waren die Arbeitsstunden und somit die Kosten, auch rückwirkend, neu aufzustellen", schreiben die TBL.

"Dies führte dazu, dass bei den Fußgängerzonen hohe Überschüsse in den Jahren 2012 und 2013 zu verzeichnen waren." Die wiederum haben die TBL innerhalb von drei Jahren in die Gebührenbedarfsrechnungen eingesetzt. Ohne diese Einrechnung hätten sich die Gebühren seit 2014 eher moderat entwickelt - von 5,51 Euro im Jahr 2014 über 5,66 und 5,84 Euro in den Folgejahren bis zu 6,75 Euro in diesem Jahr, listen die TBL beispielsweise für Opladen auf.

Nun seien die Überschüsse der Jahre 2012 und 2013 ausgeglichen, "so dass sich die Gebühren auf dem realen Niveau befinden. Ergebnis: Die Reinigungsgebühren in Opladen steigen für 2018 sprunghaft an.

Gute Nachricht für Zahler der allgemeinen Fahrbahnreinigungsgebühren: Die wollen die TBL 2018 von bisher 2,51 Euro pro Meter um fünf Cent senken auf dann 2,46 Euro.

(LH)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Reinigungsarbeiten in Opladen: Doppelt so hohe Gebühren für Fußgängerzone


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.