| 00.00 Uhr

Leverkusen
Dorfwettbewerb: So will Witzhelden siegen

Leverkusen. Witzhelden bereitet sich auf den Landeswettbewerb vor. Die Dorfwerkstatt hat auch beim Bundessieger "spioniert". Von Gundhild Tillmanns

30 engagierte Witzheldener hat der Ehrgeiz gepackt: Diese Mitstreiter aus den unterschiedlichsten Bereichen wollen für das Höhendorf nach dem Sieg im Kreiswettbewerb nun auch den Landessieg ins Höhendorf holen. Zum vierten Mal haben sich die tatkräftigen Witzheldener jetzt bereits zu ihrer Dorfwerkstatt getroffen und an die 20 Ideen und Projekte entwickelt, von denen sie mindestens zehn der Wettbewerbsjury von "Unser Dorf hat Zukunft" präsentieren wollen. Die hat sich nämlich bereits für den 21. August angesagt; und zwei Monate später wird dann mit dem Ergebnis gerechnet.

Die pfiffigen Dorfwerkstättler haben übrigens als Erstes beim Bundessieger Wipperfürth-Thier "spioniert", welche Ideen auch das Höhendorf übernehmen könnte. So treffen sich in Thier die neun dort ansässigen Vereine alle drei Monate, um ihre Veranstaltungen miteinander zu koordinieren. Einen guten Ansatz gibt es dafür jetzt auch in Witzhelden: "Drei Vereine und zwei Konfessionen machen schon mit", berichtet Dr. Ulrich Braun, Vorsitzender des Verkehrs- und Verschönerungsvereins (VVV) Witzhelden. Und ein gemeinsamer Veranstaltungskalender, möglichst ohne Terminüberschneidungen, sei schon auf gutem Weg. Bereits angebahnt ist laut Braun auch ein "saisonaler Familiengarten": "Wir haben schon ein Grundstück am Bechhauser Weg. Nun suchen wir noch Familien, die dort Blumen oder Gemüse anpflanzen möchten", fordert Braun auf. Dahinter stecke übrigens auch die Idee, die Vermarktung der frischen Produkte vor Ort noch weiter zu fördern, so wie es die Bauernhöfe und -läden schon begonnen hätten.

Aber auch Langzeitziele wollen die Witzheldener anpacken und verfolgen: "Wir brauchen unbedingt eine Baugestaltungsverordnung für unseren denkmalgeschützten Ortskern, damit unsere Denkmäler auch in Zukunft erhalten bleiben", sagt Braun. Da aber Denkmalschutz-Landesmittel für die Eigentümer nur flössen, wenn auch die Kommunen ihren Anteil übernähmen, gebe es in Witzhelden angesichts der prekären Finanzlage Leichlingens Sorgen. "Wir wollen auch dieses politische Thema angehen, ob Landesmittel auch unabhängig von der Kommune in den Denkmalschutz geleitet werden können", kündigt der VVV-Vorsitzende an.

Ein weiterer Punkt sei die zu erwartende Parkplatzmisere im Dorf, wenn die Gaststätte "Zur Post" aufgegeben und der Parkplatz bebaut werde. Über den Bezirksausschuss hoffen die Witzheldener, ihre Probleme auch in den Leichlinger Stadtrat bringen zu können.

Zum Aktionsplan der Dorfwerkstatt gehören aber auch einfach zu lösende Punkte: Kutschfahrten mit den bewährten Pferden vom Erntedankzug, ein Bienen-"Hotel" in einer Obstwiese und eine virtuelle Dorf-Führung gehören dazu.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Dorfwettbewerb: So will Witzhelden siegen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.