| 00.00 Uhr

Leverkusen
"Douglas" gibt Filiale am Wiesdorfer Platz auf

Leverkusen. Am kommenden Samstag gibt es noch einmal ein Good Bye Shopping von 18 bis 22 Uhr mit 20 Prozent Rabatt für die Kunden - und dann ist Schluss: Die Filiale der Parfümeriekette "Douglas" am Wiesdorfer Platz macht zum Wochenende dicht. Nach RP-Informationen sollen die Mitarbeiter weiter beschäftigt werden, wenn auch in anderen Filialen. Von Gabi Knops-Feiler und Peter Korn

Erst im Juni war bekannt gegeben worden, dass "Douglas" nicht wie von vielen erwartet an die Börse geht, sondern von einem Finanzinvestor an den anderen verkauft wird. Die CVC-Gruppe, der unter anderem die Formel-1-Holding SLEC gehört, hat demnach den Anteil des bisherigen Eigentümers Advent übernommen.

Ob der Eigentümerwechsel im Zusammenhang mit der Filialschließung steht, ist ungewiss. Eine Nachfrage nach den Gründen für die Geschäftsaufgabe in der "Douglas"-Pressestelle blieb bis zum Redaktionsschluss gestern unbeantwortet. Sowohl Vertreter der Leverkusener Wirtschaftsförderung als auch der Werbegemeinschaft City Wiesdorf zeigten sich gestern überrascht über den Weggang. "Vor einigen Jahren erst ist das Ladenlokal renoviert worden und verfügt seitdem über Ausmaße und eine Ausstattung, wie Sie moderne Unternehmen benötigen und bevorzugen", teilte Werbegemeinschaft-Vorsitzender Frank Schönberger mit. Ähnlich äußerte sich Rainer Bertelsmeier, der bei der Wirtschaftsförderungsgesellschaft WFL für Handel und Zentren-Entwicklung zuständig ist.

Das moderne Gebäude sei allerdings auch der Grund, warum man keine Sorgen haben müsse, dass sich schnell auch wieder ein guter Nachfolger für "Douglas" finden lasse, betonte Bertelsmeier.

Für ihn, ebenso wie Schönberger, besteht kein Zweifel daran, dass das erklärte Ziel, die Wiesdorfer Fußgängerzone von einem zum anderen Ende hin gleichwertig attraktiv zu gestalten, nach wie vor nicht in Gefahr ist.

Schönberger verweist in diesem Zusammenhang gerne auf das ehemalige Ladenlokal von Wehmeyer. Beim Auszug der Modekette habe es auch große Besorgnis gegeben: "Und nun stehen wir vor einer Neugestaltung, die gleich mehrere Nutzungen vorsieht und das Gebäude erstmals auch zur Schrägstraße hin attraktiv öffnet."

Auf rund 550 Quadratmetern wird eine Filiale der Cafékette Extrablatt entstehen. 1400 Quadratmeter will die Kaufhauskette Woolworth nutzen, um wieder in Wiesdorf vertreten zu sein. Darüber hinaus gibt es noch weitere Ladenlokale, von denen das kleinste 170 Quadratmeter misst.

"Douglas" selbst ist in der Wiesdorfer Innenstadt übrigens weiterhin in der Rathaus-Galerie vertreten.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: "Douglas" gibt Filiale am Wiesdorfer Platz auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.