| 00.00 Uhr

Leverkusen
Ehrenamtspreis für den BV Neukirchen

Leverkusen: Ehrenamtspreis für den BV Neukirchen
Vorsitzender Jürgen Winkelmann(Mitte) nimmt die Glückwünsche von Geschäftsführer Michael Schade am vergangenen Samstag vor dem Bundesligaspiel gegen Borussia Mönchengladbach in der BayArena entgegen. FOTO: uwe miserius
Leverkusen. Zur Seniorenabteilung gehören zurzeit rund 180 Mitglieder. Die Jugendabteilung besteht aus etwa 230 Kindern und Jugendlichen. Das sind wichtige Eckdaten zum BV Bergisch Neukirchen. Seit vergangenem Samstag gibt es jedoch eine neue Information für die Vereins-Homepage: Die Neukirchener sind nämlich Träger des Ehrenamtspreises 2015 von Bayer 04 Leverkusen.  Von Peter Korn

Dessen Geschäftsführer Michael Schade ehrte eine Abordnung des Vereins am vergangenen Samstag vor dem Bundesligaspiel gegen Borussia Mönchengladbach in der BayArena.

Der Ehrenamtspreis wurde 2007 ins Leben gerufen und wird nun bereits zum neunten Mal an besonders engagierte Vereine aus den Fußballverbänden Mittelrhein (FVM) und Niederrhein (FVN) vergeben.

"Die Auszeichnung soll ein Dank für die bisherige Leistung und Anregung für das zukünftige Engagement im Verein sein", erklärt Meinolf Sprink, Direktor Fans/Soziales bei Bayer 04 Leverkusen. Als Kooperationspartner präsentiert sich die pronova BKK. In den bekannten Kategorien Integration, Einzel- und/oder Vereinsengagement und Nachhaltige Entwicklung wird jeweils ein Verein mit einem Preisgeld von 5000 Euro für vorbildliche Arbeit geehrt. Zusätzlich gab es in diesem Jahr jedoch einen lokalen Sonderpreis zum Thema Sportliche Integration von Flüchtlingen. In dieser Kategorie werden fünf Leverkusener Vereine mit einem Preisgeld von je 1.000 Euro für ihr besonderes Engagement ausgezeichnet.

"Es ist uns ein besonderes Anliegen, hier in unserer Heimatstadt ein Zeichen zu setzen. Viele Vereine zeigen hier Flagge und wir wollen zudem versuchen, weitere Impulse zu setzen", beschreibt Sprink die Initiative von Bayer 04.

Fast Abend für Abend hatte BV-Boss Winkelmann er mit dem Vorstand des Fördervereins Sportplatz Neukirchen hin und hergerechnet, wie die Finanzierung des geplanten Kunstrasens nach der Entscheidung der Stadt, die Sporthalle Wuppertalstraße für den Vereinssport temporär zu sperren, realisiert werden kann. Am Ende gelang beides: Flüchtlingsunterbringung und Kunstrasen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Ehrenamtspreis für den BV Neukirchen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.