| 00.00 Uhr

Leverkusen
Ehrlich Brothers verzaubern die Fans

Leverkusen. Mit einem Knall erschienen die Magier auf der Bühne in der nahezu ausverkauften Smidt-Arena. Aus ganz Nordrhein-Westfalen waren etwa 3000 Besucher angereist, um die Ehrlich Brothers, die Brüder Andreas (38) und Chris Ehrlich (34), live zu erleben. Dank zweier großer Video-Leinwände hatte man von allen Seiten gute Sicht auf die Bühne.

Es war der 148. und letzte Tournee-Tag, der das deutsche Showmagier-Duo nach Leverkusen führte. Die Crew hatte ihre Familien lange nicht gesehen. Bevor sie den Heimweg antreten durften, mussten die Helfer aber noch einmal rund 40 Zentner Lasten in die Arena schleppen, 38 Kilometer Kabel verlegen und 500 Spezialeffekte zünden. So viel Aufwand war nötig für die Bühnenshow, die von den sympathischen Brüdern, angelehnt an ihre Vorbilder "Siegfried und Roy" entwickelt worden und zugleich Garant dafür war, um Zuschauer immer wieder aufs Neue staunen zu lassen.

Löffel verbiegen und Uri Geller war gestern. Stattdessen demonstrierten die Brüder mit ausgefeilter Illusionstechnik, wie sich stählerne Bahnschienen mit bloßen Händen verbiegen ließen. Am Ende durften Ursula und Heinz das Werk in Herzform aus der Nähe betrachten und berühren. Aber nicht nur das Ehepaar aus Leverkusen, auch viele andere Zuschauer wurden immer wieder in die Show mit magischen Elementen einbezogen: Rebecca fungierte als mentale Helferin für ein sprechendes Kamel, dem Andreas Ehrlich seine Stimme verlieh. Pia stellte ihren Schuh zur Verfügung, den die Künstler zu Eis erstarren ließen. Martin gab einen Zehn-Euro Schein, den Chris Ehrlich erst in fünf Euro, dann in 50 Euro verwandelte. "Ein Klassiker muss sein", bemerkte Chris, ehe er Uwe, der beim Kartentrick assistiert hatte, seine Uhr zurückgab. Für den Trick mit dem Floh "Klitzeklinos" durften alle Kinder auf die Bühne kommen und aus der Nähe zuschauen.

"Es wäre gut, wenn man wirklich zaubern könnte", bemerkten die Brüder, ehe sie zur nächsten Großillusion überleiteten. Dabei erlebten die Zuschauer, wie die Brüder mit einer Harley Davidson aus einem flachen iPad erschienen. Und am Ende der Show entfachten sie noch einen magischen Schneesturm auf der Bühne. "Hey, liebe Leverkusener, ihr macht unseren letzten Tourtag zu einem tollen Erlebnis", bedankten sich die Brüder.

(kno)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Ehrlich Brothers verzaubern die Fans


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.