| 20.42 Uhr

Leverkusen-Opladen
Ein Mensch bei Unfall lebensgefährlich verletzt

Leverkusen-Opladen: Ein Mensch bei Unfall lebensgefährlich verletzt
Das Auto einer der Unfallbeteiligten landete auf einer Wiese. FOTO: Uwe Miserius
Leverkusen. Bei einem schweren Unfall am Donnerstag in Opladen ist ein Mensch schwer verletzt worden. Vier Autos waren daran beteiligt. Offenbar war ein Fahrzeug auf der Bonner Straße in den Gegenverkehr geraten. 

Der Unfall geschah gegen 17.30 Uhr in Opladen an der Kreuzung Bonner Straße/Reuschenberger Straße (Höhe Burger King) Der Wagen einer Frau mit Kennzeichen aus Bergisch Gladbach kam über die Bonner Straße aus Richtung Autobahnabfahrt Opladen. Zum Unfallhergang sagte die Polizei noch nichts. Eine Augenzeugin berichtete unserer Redaktion, dass die Fahrerin mit ihrem Auto nach der Kreuzung auf den Grünstreifen zwischen Fahrbahn und Gehweg geriet.

Dann habe die Frau offenbar "gegengelenkt" und sei dadurch auf ein Fahrzeug im Gegenverkehr geprallt. Dieser Pkw wurde auf zwei weitere Autos geschoben. Dann sei die Unfallfahrerin wieder nach rechts geraten und mit ihrem Wagen über den Bürgersteig gefahren. Sie durchbrach einen Zaun und landete schließlich auf der etwas tiefer liegenden Wiese vor einem Wohnblock. 

Die Polizei setzte zur Unfalldokumentation ihre Spezialisten des Unfallaufnahmeteams ein. Der Verkehr aus Richtung Autobahn 3 wurde von der Bonner Straße nach rechts in die Reuschenberger Straße geleitet. Der Gegenverkehr konnte einspurig an der Unfallstelle vorbei. Es gab Staus.

(US)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen-Opladen: Ein Mensch bei Unfall lebensgefährlich verletzt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.