| 13.29 Uhr

Köln/ Leverkusen
Über 50 Einbrüche an einem Wochenende

So schützen Sie Ihr Haus vor Einbrechern
So schützen Sie Ihr Haus vor Einbrechern FOTO: dpa, Robert Schlesinger
Leverkusen. 500 Einbrüche in einem Monat: Die Polizei stellte am Montag aktuelle Zahlen für Köln und Leverkusen vor. Gerade in der dunklen Jahreszeit schlagen die Einbrecher zu.  Von Ulrich Schütz

In Leverkusen sind täglich Einbrecher unterwegs. Dies dokumentierte Kripochef Norbert Wagner am Montag auf einer Karte, die alle Taten der vergangenen vier Wochen auflistet. Seit dem 18. September protokollierte die Polizei rund 500 Einbrüche für Köln und Leverkusen. 

Allein am vergangenen Wochenende gab es in beiden Städten 57 Einbrüche. Darunter 36 vollendete Taten. Dank guter Sicherungen oder anderer Umstände blieben 21 Einbrecher erfolglos. Nach derzeitigem Stand liegt die Zahl der Einbrüche für 2015 auf dem Niveau von 2014, berichtete Kripochef Wagner weiter.

Das bedeuten die Gaunerzinken FOTO: RPO

Zum Auftakt der polizeilichen Präventionswoche "Riegel vor" warb er um erhöhte Aufmerksamkeit der Bürger. Denn: In der dunklen Jahreszeit werden zwei Drittel aller Einbrüche verübt. Die Hauptzeit der Taten liegt tagsüber, speziell zwischen 16 und 22 Uhr. Schwerpunkt liegt auf Donnerstag bis Samstag. Mehr Daten und Fakten zu Einbrüchen in NRW liefern wir Ihnen hier. 

"Wer Verdächtige sieht, sollte die 110 wählen und uns informieren. Das kostet nichts", sagte Wagner. 

Einbrüche in NRW 2014 – Daten und Fakten FOTO: Ferl

Wie Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung vor Einbrechern schützen, erfahren Sie hier. 

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Einbrüche in Köln und Leverkusen: Polizei präsentiert Zahlen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.