| 00.00 Uhr

Leverkusen
Ermittlungen zum Körperzustand von 93-jährigem Fahrer

Auto prallt während Einsatz in Rettungswagen
Auto prallt während Einsatz in Rettungswagen FOTO: Miserius, Uwe
Leverkusen. Die Polizei ermittelt weiterhin die Ursache, warum ein schwerbehinderter 93-jähriger Fahrer vergangenen Samstag in einen Rettungswagen auf der Brandenburger Straße fuhr. Fünf Personen wurden verletzt, als der Pkw auf den Einsatzwagen prallte.

Die gesundheitliche Lage des Seniors sei zurzeit "nicht wirklich gut", berichtet die Polizei. Jedoch wird ermittelt, inwiefern die schlechte Verfassung des Rentners nur auf den Unfall zurückzuführen ist. Der körperliche Zustand des Unfallfahrers, der einen Schwerbehindertenausweis hat, sei "wesentlicher Teil der polizeilichen Ermittlungen", berichtet ein Sprecher.

Es sei bislang nicht auszuschließen, dass der gesundheitliche Zustand des Fahrers Einfluss auf den Unfallhergang gehabt haben könnte, nicht zuletzt auch wegen des hohen Alters. "Es ist klar, dass ein 93-jähriger Autofahrer nicht mehr so fit ist wie jemand in jüngeren Jahren", sagt der Polizeisprecher.

(juz)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Ermittlungen zum Körperzustand von 93-jährigem Fahrer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.