| 00.00 Uhr

Leverkusen
Erst Telefonkasten gerammt - dann zu Fuß geflüchtet

Leverkusen. Der Zeitgenosse, der dieses Auto gestern in den frühen Morgenstunden an der Schlebuscher Straße mit Wucht gegen einen Telefon-Verteilerkasten setzte, muss offenbar ein ebenso ängstlicher wie sorgfältiger Charakter sein. Er flüchtete nicht nur zu Fuß - nein, er schraubte vorher sorgfältig noch die Nummernschilder ab. Jetzt ermittelt - vermutloch ebenso sorgfältig - die Polizei.

(pec)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Erst Telefonkasten gerammt - dann zu Fuß geflüchtet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.