| 00.00 Uhr

Leverkusen
EVL erwirbt weiteren Solarpark in Rheinland-Pfalz

Leverkusen: EVL erwirbt weiteren Solarpark in Rheinland-Pfalz
Solarmodule (fast) soweit das Auge reicht: Im Solarpark Südwestpfalz werden pro Jahr rund 15 Millionen Kilowattstunden Strom produziert. FOTO: EVL/TEE
Leverkusen. Die Energieversorgung Leverkusen will stäker in erneuerbare Energien investieren / "Wärme"-Messe Anfang September Von Ludmilla Hauser

Die Energieversorgung Leverkusen steckt Geld in den Ausbau der Sonnenenergie und hat im Zusammenhang mit ihrer Beteiligung an der Firma Trianel Erneuerbaren Energien (TEE) einen weiteren Solarpark in Rheinland-Pfalz erworben, berichtet das Unternehmen. Der ist mit einer Gesamtleistung von 14 Megawatt Peak die bislang größte Photovoltaik-Anlage im Gemeinschaftsportfolio der TEE. Das belegen diese Zahlen: Der Solarpark besteht aus drei Photovoltaik-Freiflächenanlagen, die zwischen September 2012 und Januar 2014 mit zusammen rund 56.800 Solarmodulen ans Netz genommen wurden. Seitdem produziert der Solarpark auf 28 Hektar - das ist eine Fläche so groß wie knapp 40 Bundesliga-Fußballfelder - jährlich um die 15 Millionen Kilowattstunden Strom. "Das reicht rechnerisch aus, um rund 4300 Haushalte mit einem Durchschnittsjahresverbrauch von 3500 Kilowattstunden ganzjährig zu versorgen", ordnet die EVL ein. Und Geschäftsführer Rolf Menzel ergänzt: "Mit unserer Beteiligungsstrategie für den Ausbau der Erneuerbaren sind wir auf einem guten Weg. 150.000 Solarmodule auf der Sonnenseite und 39 Windkraftanlagen auf der Windseite haben wir mit der Trianel bereits am Netz."

Insgesamt sind an der TEE 39 Stadtwerke und die Trianel GmbH als Gesellschafter beteiligt. "Das Gemeinschaftsunternehmen bündelt das Engagement der Stadtwerke im Bereich der erneuerbaren Energien und ermöglicht den deutschlandweiten Ausbau der Wind- und Sonnenenergie", erläutert die EVL.

Apropos Energie: Heute wird's warm, sagen die Meteorologen. Da mag noch niemand an Winter denken, an kalte Füße, an Heizung. Sollte jeder aber schon vorsorglich, rät die EVL und lädt Interessierte für Sonntag, 3. September, zur EnergieMesse "Wärme" in das Wiesdorfer EVL-Kundencenter im City Point ein. "Von 11 bis 18 Uhr informieren Experten der Innung für Sanitär- und Heizungstechnik, des Schornsteinfegerhandwerks und Fachexperten der EVL über umweltfreundliche Heizungsanlagen und kostengünstige Heizungsmodernisierung", kündigt das Unternehmen an. Bekannte Hersteller präsentieren aktuelle Heizungstechnik.

Einen Schwerpunkt legt die EVL auf "Wärme-Contracting": Bei dieser Kooperationsform kaufe der Kunde von der EVL fertige Wärme statt Heizenergie. Die EVL wiederum finanziere eine moderne Heizungsanlage im Haus des Kunden. Heißt: Mit lokalen Handwerkern installiert sie die Anlage und kümmert sich um Wartung und Instandhaltung. Dafür fällt für den Kunden neben den verbrauchsabhängigen Kosten für die Wärmelieferung eine monatliche Pauschale für den Kunden an.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: EVL erwirbt weiteren Solarpark in Rheinland-Pfalz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.