| 00.00 Uhr

Leverkusen
Ex-Hagebau wird für 1,4 Mio Euro "fit" gemacht

Leverkusen: Ex-Hagebau wird für 1,4 Mio Euro "fit" gemacht
Andreas Götz wird Leiter der Leverkusener Filiale von Flex Fitness, zu der der Hagebaumarkt in Bürrig ab Juli umgebaut wird. FOTO: Uwe Miserius
Leverkusen. Im Juni schließt der Hagebaumarkt in Bürrig. Dann werden die Räume zwei Monate zum Fitnessstudio umgebaut. Eröffnung im September. Von Tobias Falke

Der Hagebaumarkt am EVL-Wasserturm macht im Sommer zu. Ersatz ist bereits gefunden - die Fitnessstudio-Kette Flex Fitness wird die gut 3000 Quadratmeter große Fläche ab dem 1. September füllen. Doch lohnt sich ein neues Fitnessstudio neben all den existierenden in Leverkusen überhaupt? Laut Benjamin Walter, einer der drei Geschäftsführer von Flex Fitness, ist der Standort genau der Richtige: "Wir haben hier ausreichend Parkplätze, eine großzügige Fläche und sind rund um Leverkusen sehr schnell erreichbar."

Bevor allerdings das neue Sportstudio in Betrieb genommen werden kann, muss kräftig angepackt werden. Innerhalb von zwei Monaten sollen die Räume zum Fitnesstempel verwandelt werden. "Der Umbau ist tatsächlich sehr aufwendig. Neue Sanitäranlagen und Wände müssen eingebaut werden, die Elektrik wird erneuert und kleinere Dinge wie die Außenwerbung müssen installiert werden", berichtet Walter. Rund 700 000 Euro werde alleine der Umbau kosten, die gleiche Summe müsse man dann nochmals für neue Geräte investieren. Ein Millionenprojekt, das sich rein aus den Mitgliedsbeiträgen finanziert. "In manchen Filialen haben wir rund 10.000 Mitglieder, nur so können wir wettbewerbsfähig bleiben", erzählt Walter weiter, "In Leverkusen sind 6000 bis 7000 Mitglieder das Ziel."

Für den gelernten Sport- und Fitnesskaufmann kam die Idee zum Sportstudio vor neun Jahren. "Alle haben sich immer wieder gefragt, wie das mit den günstigen Angeboten funktioniert. Ich habe die Gunst der Stunde genutzt und einfach alles Ersparte in unser erstes Fitnessstudio in Pulheim gesteckt", erzählt der 34-jährige. Das Unternehmen wuchs: Mit Leverkusen komme das elfte Fitnessstudio hinzu. Für Walter ist das quasi ein Heimspiel: Er hat seine Kindheit in Leverkusen verbracht und hat hier immer noch Familie und Freunde. Der Standort in Bürrig soll etwas Besonderes werden: "Zum ersten Mal wird es einen überdachten Outdoor-Bereich geben. Hier können sich die Leute im Sommer an der frischen Luft betätigen", erzählt er. Für Frauen werde ein abgetrennter Bereich eingerichtet.

Andreas Götz (26) wird die Filiale leiten. Ihm ist wichtig, dass er nicht nur in einer "Muckibude" arbeite, sondern ein Angebot für jedermann bieten kann. "Es geht hier nicht nur ums Pumpen, wir sind vielfältig."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Ex-Hagebau wird für 1,4 Mio Euro "fit" gemacht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.