| 14.03 Uhr

Rathaus-Galerie
Fachjury um "Rolfe" Scheider wählt Miss und Mister Leverkusen

Misswahl in Leverkusen mit "Rolfe" Scheider
Misswahl in Leverkusen mit "Rolfe" Scheider FOTO: Miserius, Uwe
Leverkusen. Im Wiesdorfer Einkaufszentrum in Leverkusen stand am Wochenende die Wahl von Miss und Mister Leverkusen an. 13 Kandidaten liefen mal mit, mal ohne Abendmode bekleidet über den Laufsteg, um Juroren wie Rolf Scheider für sich einzunehmen. Von Bastian Quednau

Rund 70 bis 80 Schaulustige haben sich mittags um Viertel vor zwei am Rondell in der Rathaus-Galerie eingefunden - was genau hier passieren sollte, war aber vielen noch nicht klar. Ein Stockwerk unter ihnen, im Untergeschoss, befindet sich ein aufgebauter Laufsteg. Und ein langer Tisch mit sieben Namensschildern. Diese kündigen teilweise nicht gerade unbekannte Personen an. Hier muss sich also gleich irgendetwas Besonderes ereignen.

So langsam sickern dann auch immer mehr Informationen durch. "Wir haben in der Zeitung gelesen, dass sich hier heute eine Art Miss-Wahl abspielen soll", erzählt Dagmar Weser und trifft damit absolut ins Schwarze. Die 72-Jährige ist zusammen mit ihrem Mann gekommen. "Und da wir am Wochenende sowieso öfters in der Stadt sind und auch viele andere Events besuchen, die in der Rathaus-Galerie stattfinden, dachten wir, wir schauen mal vorbei."

Um zwei Uhr ist es dann so weit: Zuerst betritt ein Moderator die Bühne, kündigt die erste Wahl von Miss und Mister Leverkusen an. Anschließend nimmt die Jury Platz. Da ist unter anderem Rolf Scheider, der schon an Heidi Klums Seite in der Jury von "Germany's Next Topmodel" saß; das ist Eva Lux, Bürgermeisterin der Stadt Leverkusen; und da ist auch Olegas Legankovas, Basketballspieler der Bayer Giants, der es sich bei seiner kurzen Ansprache nicht nehmen lässt, auf das Spiel seines Teams am darauffolgenden Tag hinzuweisen.

Dann der erste Durchgang: Alle 13 Kandidaten und Kandidatinnen präsentieren sich in Abendmode für ein Kurzinterview auf dem Laufsteg. Währenddessen beobachtet man in der Jury das Geschehen ganz genau, macht sich Notizen und tauscht sich in kurzen Zwiegesprächen aus. In der Pause heißt es für die Teilnehmer und Teilnehmerinnen: warten. Die Juroren nutzen die Zeit so sinnvoll wie möglich, sie machen ein paar Selfies. 'Rolfe' Scheider lässt seinen Blick derweil durch das Publikum im Wiesdorfer Einkaufszentrum schweifen. "Mein Job ist es, permanent nach neuen Talenten zu suchen", erläutert der 60-Jährige. "Und dafür eignet sich ein Einkaufszentrum, in dem Tausende Menschen am Tag unterwegs sind, natürlich perfekt." Dabei lässt er es sich auch nicht nehmen, Zuschauer zum spontanen Mitmachen zu überreden.

Nach halbstündiger Unterbrechung folgt der zweite, deutlich freizügigere Durchgang: Die Damen treten in Bademode und die Herren in Jeans und mit freiem Oberkörper vor das johlende Publikum. Und kurz darauf werden auch schon die Sieger bekanntgegeben: Sarah Elzanowski (25) aus Bonn und Kevin Köster (23) aus Burbach sind das erste Leverkusener Miss-Paar. Und vielleicht geht es für sie noch weiter auf dem Laufsteg. Sie haben sich durch ihre Titel zumindest für die Wahl zur "Miss & Mister Nordrhein-Westfalen" qualifiziert.

Sarah Elzanowski (25) aus Bonn ist Miss Leverkusen. FOTO: Miserius, Uwe

Nach der Show zeigt sich der Veranstalter glücklich: "Wir sind sehr zufrieden, sowohl mit den Kandidaten, mit der Jury und dem Ablauf als auch damit, dass es anscheinend so gut angekommen ist", sagt Sonja Thomä, Center-Managerin der Rathaus-Galerie Leverkusen, die genau wie Scheider immer auf der Suche ist. Allerdings nicht nach Talenten. Sondern "nach neuen Veranstaltungen und Events". Und da sei "so eine Miss-Wahl lokal eine tolle Geschichte für Leverkusen". Daher werde sie auch im nächsten Jahr wieder stattfinden.

Kevin Köster (23) aus Burbach ist Mister Leverkusen. FOTO: Miserius, Uwe
Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rathaus-Galerie: Fachjury um "Rolfe" Scheider wählt Miss und Mister Leverkusen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.