| 00.00 Uhr

Bergisch Gladbach
Familienfest in der Papiermacher-Villa

Bergisch Gladbach: Familienfest in der Papiermacher-Villa
In den 1870ern ließ Maria Zanders, Witwe von Fabrikant Carl Richard Zanders und bedeutende Kulturstifterin, die Stadtvilla errichten. Heute dient das Gebäude als Kunstmuseum. FOTO: Horst Rosen (Archiv)
Bergisch Gladbach. Figurentheater und mehrere kindgerechte Autorenlesungen stehen am Samstagnachmittag auf dem Programm in der Villa Zanders. Von Ludmilla Hauser

Die Stadt nebenan ist bekannt für Papier. Seit mehr als 400 Jahren wird in Bergisch Gladbach Papier hergestellt - erst in Mühlen, wo es mithilfe von Wasserkraft geschöpft wurde. Vor knapp 200 Jahren gründete der Düsseldorfer Johann Wilhelm Zanders, eigentlich Forstbeamter, mit dem Kompagnon Gottfried Fauth die Papierfabrik Zanders & Fauth, die 1829 zur Papierfabrik J. W. Zanders wurde.

Heute ist die einstige Familienvilla, die die Schwiegertochter vom Firmengründer bauen ließ, als Kunstmuseum Villa Zanders bekannt. Dort, wo sonst Kunstwerke in verschiedenen Wechselausstellungen bestaunt werden können, entert am Samstag Käpt'n Book die Szenerie. Er ist sozusagen das Maskottchen des Rheinischen Lesefests, das noch bis Sonntag, 20. November, unter anderem in Bergisch Gladbach läuft. Der Rheinisch-Bergische Kreis und das Kunstmuseum Villa Zanders widmen sich zum Abschluss der Lesewochen und zum ersten Mal überhaupt mit einem Familienfest den Dingen, die auf Papier stehen - nämlich spannende Geschichten. Und die Veranstalter versprechen: "Höchstpersönlich geht Käpt'n Book im Zentrum von Bergisch Gladbach mit seinem Bücherschiff vor Anker."

Von 14 bis 18 Uhr dreht sich in den hübschen Räumen der Villa mitten in Bergisch Gladbach alles um Buchstaben, unter anderem mit drei Autorenlesungen. So liest um 14.15 Uhr Nadia Budde, die schon zweimal den Deutschen Jugendliteraturpreis für ihre Werke einheimsen konnte. Um 14.30 schließt sich Slam-Poet Timo Brunke an. Der hat unter anderem in einem Herkunftswörterbuch für Kinder mal nachgespürt, warum etwa das Krokodil, die Gänsehaut und der Zwieback eigentlich so heißen, wie sie heißen.

Autor Thilo (bürgerlich: Thilo P. Lassak) ist unter anderem Drehbuchautor für die Kindersendungen Siebenstein und Bibi Blocksberg. Er hat auch das nach eigenem Bekunden erste "Star Wars"-Buch, das nicht in den USA geschrieben wurde, verfasst. Thilo P. Lassak liest in der Villa Zanders ab 16.30 Uhr aus seinen Werken.

Dazwischen gibt es unter anderem Programm vom Figurentheater Marmelock, das für Kinder ab vier Jahren die Geschichte von "Eliot und Isabella" erzählt.

In der Villa Zanders sind zudem die beiden Schauen "Schwarzarbeit - Die Magie des Dunklen" und "Architektur als Bildmotiv" zu sehen.

Und wer noch mehr übers Papierherstellen früher und heute wissen will, der kann den Samstagvormittag nutzen, um sich im Papiermuseum Alte Dombach umzuschauen.

Unter anderem sind Mühlrad, Lumpenstampfwerk und Laborpapiermaschine in Aktion zu sehen. Wer mag, kann sich in dem historischen Gemäuer auch selbst an der Papierherstellung versuchen. Wofür es unter anderem gebraucht wird, ist ja dann beim Familienfest in der Villa Zanders zu hören und zu sehen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bergisch Gladbach: Familienfest in der Papiermacher-Villa


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.