| 00.00 Uhr

Leverkusen
Ferienkursus soll Kinder für Badminton begeistern

Leverkusen: Ferienkursus soll Kinder für Badminton begeistern
Laura und Katja erklären Kathi und Laura, wie man sich beim Doppel aufstellt. FOTO: Uwe Miserius
Leverkusen. Federbälle schlagen, spielen und Spaß haben. Das erleben 33 Kinder beim diesjährigen Ferienprogramm der Badmintonabteilung des Turnvereins Witzhelden. "Wir veranstalten nun schon zum zweiten Mal unser Ferienprogramm, bei dem die Kinder zwischen acht und dreizehn Jahren eine Woche lang spielerisch Badminton lernen können", sagt Ulli Handschuhmacher, erster Vorstand der Badmintonabteilung. Die Motivation des 64-Jährigen und seiner vier Helfer ist es, mehr junge Leute für diesen Sport zu begeistern. "Wie viele andere Badmintonvereine herrscht auch bei uns ein Nachwuchsproblem", betont Handschuhmacher. "Daher sind wir zu den Grundschulen im Umkreis gegangen, um Werbung für unser Ferienprogramm zu machen." Er hofft, dass nach der Woche einige Kinder sich entscheiden, beim TV Witzhelden weiter Badminton zu spielen. "Letztes Jahr wurden von 29 Kindern zehn Mitglied im Verein. Diese Zehn sind auch dieses Jahr beim Ferienprogramm dabei, um für die kommende Saison zu trainieren", berichtet der Vorstand. Von Moritz Gammersbach

Die Kinder können für 50 Euro jeden Tag von 10 bis 15 Uhr neben Badminton auch andere Spiele wie Mattenrutschen, Geschicklichkeitsspiele oder Fangen betreiben. Darüber hinaus bekommen sie laut Handschuhmacher jeden Nachmittag etwas Gesundes zu Essen.

"Mir macht besonders das Mattenrutschen viel Spaß", sagt Laura. Die Zwölfjährige nimmt zum ersten Mal an dem Programm des Vereins teil und findet es "einfach nur klasse" - "Wenn es das Ferienprogramm nächstes Jahr wieder gibt, bin ich dabei", sagt die Leichlingerin. "Gerade Neulinge versuchen wir spielerisch ans Badminton heranzuführen, zum Beispiel durch Luftballonhochhalten", berichtet Handschumacher.

Je nach Talent und Können werden die Kinder dann von Handschuhmacher und seinen Helfern in bis zu vier Kleingruppen unterteilt und individuell trainiert.

So auch Mika, der in einer der besseren Gruppen trainiert. "Ich habe über die Schule von dem Ferienprogramm erfahren. Es macht sehr viel Spaß, und ich konnte auch schon neue Freunde finden", sagt der Achtjährige. Ihm fällt das Badmintonspielen leicht: "Manche Bewegungsabläufe beim Badminton kenne ich schon vom Fußballtraining", erklärt der Schüler. Auch Handschuhmacher kann bestätigen, dass gerade viele Handballer und Fußballer gute Voraussetzungen für das Badmintonspielen mitbringen. "Die Haltung beim Aufschlag ähnelt sehr der Wurf- und Passhaltung beim Handball", sagt der Abteilungsvorstand.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Ferienkursus soll Kinder für Badminton begeistern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.