| 00.00 Uhr

Leverkusen
Festausschuss lässt künftig auch ein Dreigestirn zu

Leverkusen: Festausschuss lässt künftig auch ein Dreigestirn zu
Für die neue Session gibt es schon drei Prinzen-Kandidaten. FOTO: US
Leverkusen. Der Karneval in Leverkusen soll vielfältiger werden: Künftig will der Festausschuss Leverkusener Karneval (FLK) auch mit einem Dreigestirn durch die Säle ziehen. Bislang war nur ein Prinz erlaubt. Von Ulrich Schütz

Dafür muss allerdings die FLK-Satzung geändert werden. "Unsere neuen Regeln liegen derzeit zur Bearbeitung beim Notar", bestätigte gestern FLK-Präsident Uwe Krause im RP-Gespräch. Bis zur Fertigstellung werde es wohl noch zwei Wochen dauern. Danach müssen die Gesellschaften der geänderten Satzung ausdrücklich zustimmen. Geschieht dies nicht, gibt es eine Sondersitzung.

Besondere Eile ist offenbar auch nicht geboten. "Wir haben schon drei Kandidaten für das Prinzenamt", sagte Krause, der sich damit in einer vergleichsweise komfortablen Situation befindet. Kurz vor dem vergangenen Sessionsstart bangten die Jecken um eine Tollität. Andreas Edelmann sprang kurzfristig ein. Bei der Mitgliederversammlung der 21 im FLK organisierten Karnevalsgesellschaften wurde Edelmann als "Retter des Leverkusener Karnevals" gelobt. Die FLK-Gesellschaften hatten ihn finanziell unterstützt, was aber einmalig bleiben soll. Der Antrag zur Satzungsänderung kam von der KG Grün-Weiß Schlebusch. Die Schliebescher hatten in der vergangenen Session mit einem Dreigestirn antreten wollen, waren aber gescheitert. Die neue Satzung enthält laut Krause aber eine Rangfolge: Vorrang hat die Inthronisierung eines Prinzen, nur wenn keiner gefunden wird, zieht die Option mit einem Dreigestirn. Laut Krause ist ein Prinzenpaar oder eine Prinzessin nicht vorgesehen.

Möglicherweise wird die offizielle Vorstellung des neuen Prinzen nächstes Mal an der Opladener Eisbahn stattfinden. Die Proklamation ist am 21. November. Zum Programm gehören unter anderem: Klüngelköpp, Kasalla, Bernd Stelter. Die Schlebuscher, Nippeser Bürgerwehr, Micky Brühl Band und Sitzungspräsident "Volker Weininger".

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Festausschuss lässt künftig auch ein Dreigestirn zu


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.