| 00.00 Uhr

Kabelbrand in Leverkusen
Feuer in Wiesdorfer Mehrfamilienhaus

Leverkusen. Glimpflich ist ein Feuerwehreinsatz am frühen Mittwochmorgen in der Montanusstraße ausgegangen. Wäsche war im Kellerraum eines Mehrfamilienhauses in Brand geraten. Nach Angaben der Polizei blieben die Bewohner des Hauses unverletzt.

Gegen 6.15 Uhr gingen am Mittwochmorgen bei der Feuerwehr mehrere Notrufe ein, die einen Brand im Keller meldeten. Das Treppenhaus sei verraucht, es befänden sich noch viele Bewohner im Gebäude.

Daraufhin rückte die Wehr nach eigenen Angaben mit 44 Einsatzkräften und 14 Fahrzeugen aus. Ein Trupp rückte in den Keller vor und fand dort einen brennenden Wäscheständer vor, der schnell gelöscht werden konnte. Ein weiterer Trupp kontrollierte unterdessen den Treppenraum, der anschließend belüftet wurde. Die Bewohner vor dem Haus wurden vom Rettungsdienst betreut und im weiteren Verlauf des Einsatzes in einem Mannschaftsbus der Feuerwehr untergebracht.

Wie die am Einsatz beteiligten Wehrleute später zu Protokoll gaben, hat offenbar ein Kabelbrand die Wäsche in Brand gesetzt. Größerer Sachschaden am Gebäude sei nicht entstanden. Nach Einsatzende konnten alle Bewohner in ihrer Wohnungen zurückkehren.

(bero)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kabelbrand in Leverkusen: Feuer in Wiesdorfer Mehrfamilienhaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.