| 00.00 Uhr

Leverkusen
FLK-Chef geht bei Kolpingsfamilie auf Prinzenjagd

Leverkusen. "Vorhang auf für Kolpings Fastelovends-Zennober", hieß es Freitagabend im Pfarrsaal von St. Remigius bei der Sessionseröffnung der Närrischen Kolpingsfamilie Opladen. Von Kathrin Becker

So steht es nämlich auf dem aktuellen Sessionsorden der Gesellschaft, den Präsident Andreas Schöllmann den Jecken vorstellte. Neben dem vom Komitee Opladener Karneval ausgegebenem Motto "Opladener Fastelovends-Zennober" steckt mit dem "Vorhang auf" eine Anspielung auf die Ursprünge der Närrischen Kolpingsfamilie darin - die ist nämlich aus der Theatergruppe der Kolpingsfamilie Opladen Zentral heraus entstanden.

So steht der Kolpingnarr auf dem Orden auf einer Theaterbühne zwischen zennober-roten Vorhängen und stützt sich auf ein Schild mit der Zahl 150. "Wir freuen uns, diese Session mit der Kolpingsfamilie Opladen zusammen deren 150-jähriges Bestehen feiern zu können", sagte Andreas Schöllmann. Da passe es perfekt, dass das Gründungsdatum 7. Februar im kommenden Jahr genau auf den Karnevalssonntag falle, den Tag, an dem die Närrische Kolpingsfamilie in der Stadthalle Bergisch Neukirchen ihre große Sitzung feiert.

Für Uwe Krause, der als Präsident des Festausschusses Leverkusener Karneval (FLK) seine Tollität Markus I. bei dessen Vorstellung auf der Sessionseröffnung begleitete, ein willkommener Anlass gleich wieder auf "Prinzenjagd" zu gehen: "Das sollte Euch doch zu denken geben, dass in den 150 Jahren die Kolpingsfamilie noch nie einen Prinzen gestellt hat", sagte er und lockte Schöllmann: "Auch wenn wir den ersten Andreas jetzt schon hatten, mit Deinem Zweitnamen könntest Du immer noch Andreas Joseph I. werden."

Statt einer Prinzen-Premiere gab es für die Närrische Kolpingsfamilie Opladen aber erstmal eine Pagen-Premiere: Mit Johanna Luscher und Katharina Hillebrand hat die Gesellschaft zwei neue Pagen, die auftretende Künstler in den Saal und nach dem Auftritt von der Bühne geleiten. Mit strahlendem Lächeln zeigen die beiden: So reizend jung kann man seinen 150. Geburtstag feiern!

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: FLK-Chef geht bei Kolpingsfamilie auf Prinzenjagd


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.