| 11.12 Uhr

Leverkusen
Frau aus brennender Wohnung gerettet

Frau bei Wohnungsbrand in Leverkusen gerettet
Frau bei Wohnungsbrand in Leverkusen gerettet FOTO: Miserius, Uwe
Leverkusen. Am Mittwochabend hat es in einem Wohnhaus Im Rottland gebrannt. Eine Bewohnerin musste mit einer Leiter aus ihrer stark verqualmten Wohnung gerettet werden. 

Am Mittwochabend gegen 21.40 Uhr wurde die Leitstelle der Feuerwehr über einen Wohnhausbrand in die Straße Im Rottland informiert, teilt die Feuerwehr mit. Die Anruferin wurde durch einen Rauchmelder auf einen Brand in Ihrem Haus aufmerksam. Auf der rückwärtigen Seite des Hauses war ein starker Brand im Dachgeschoss zu sehen. Rettungskräfte befreiten mit Hilfe einer Haushaltsleiter die Bewohnerin über einen Balkon aus dem stark verqualmten Wohnbereich. Die Frau wurde ins Krankenhaus gebracht, eine stationäre Aufnahme war allerdings nicht notwendig, berichtet die Feuerwehr.

Der Brand konnte nach kurzer Zeit unter Kontrolle gebracht werden. Insgesamt arbeiteten vier Trupps unter Atemschutz im Hausinneren und übernahmen die aufwendigen Nachlösch- und Lüftungsarbeiten. In der Nacht zu Donnerstag wurde die Brandstelle nochmals mit einer Wärmebildkamera kontrolliert, um auszuschließen, dass kleinere Glutnester nochmals aufflammen. Die Kriminalpolizei hat den Brandort versiegelt.

Die Feuerwehr Leverkusen war mit 11 Fahrzeugen und 40 Feuerwehrleuten vor Ort.