| 00.00 Uhr

Leverkusen
Freizeitführer: "Mit dem Rad auf alten Bahntrassen"

Leverkusen. Die Balkantrasse - Leverkusener Teilstück des "Panorama"-Radwegs - wird ein Jahr alt. Das muss gefeiert werden, finden die Mitglieder des Fördervereins und haben die Geburtstagsfeier auf den 5. Juni rund um den Pattscheider Bahnhof terminiert. Von Ludmilla Hauser

Und die Freunde und Nutzer der Balkantrasse können noch mehr feiern, denn der Rad- und Freizeitweg auf der ehemaligen Strecke des "Balkanexpress'" hat Eingang in den Rad-Reiseführer gefunden: In Peter Wolters Buch "Mit dem Fahrrad auf alten Bahntrassen. Radtouren in NRW", erschienen im Droste Verlag, führt ein Stück des Weges von einer der 21 Touren eben über die Balkantrasse: Es geht über 53 Kilometer von Leverkusen nach Wuppertal-Oberbarmen.

Aber auch die übrigen Strecken bieten viel Abwechslung für Hobbyradler - von gemütlichen 21 Kilometer-Strecken bis zu anspruchsvolleren Touren bis 71 Kilometer Länge. Und allesamt liegen sie eben fernab vom Straßenverkehr auf stillgelegten Bahntrassen. Wolter hat sie fürs Buch getestet. "Die Vorteile vom Radeln auf alten Bahntrassen liegen für ihn klar auf der Hand, denn mit ihren geringen Steigungen, der guten Beschilderung und weitgehend fernab von Straßen und störendem Verkehrslärm lassen sich auch mit der ganzen Familie entspannte Radtouren planen", heißt es vom Droste-Verlag, in dem der neue Radreiseführer erschienen ist.

Wolter hat die Touren in NRW in vier Regionen untergliedert: Münsterland und Ostwestfalen, Ruhrgebiet und Bergischen Land, in Sieger- und Sauerland und Eifel und Niederrhein. Wem beim entspannten Radeln auf Dämmen, Brücken, über Viadukte und - denkt man etwa ans Bergische Land - auch schon mal durch kleine Felsenschluchten oder Tunnel - die Kultur etwas fehlt, wer wissen will, was hinter den teils historischen Orten an den Strecken an Geschichten steckt, für den hält Wolter in seinem Buch interessante Geschichten rund um die Bahntrassen bereit. Strecken führen zum Beispiel von Bocholt nach Enschede (Niederlande), von Brilon nach Soest, von Krefeld nach Kaldenkirchen und von Aachen nach Monschau. Was Radler wünschen, weiß Peter Wolter wahrscheinlich selbst am besten, denn er ist seit mehr als 25 Jahren im ADFC Hamm und Münster aktiv - als Vorsitzender und als Leiter von Radtouren. Insofern wundert es also nicht, dass es in seinem Radfreizeitführer auch einen ausführlichen Service-Teil gibt. Angaben zur Anfahrt mit dem Auto oder dem öffentlichen Nahverkehr, Tipps zur geselligen Stärkung von Café bis Brauhaus und zu Verschnaufpausen oder Kulturtanken an Sehenswürdigkeiten sind darin enthalten, dazu auch ein wenig geschichtliche Hintergründe. Und wenn der Drahtesel unterwegs streikt? Auch dazu nennt Wolter Adressen, an denen Radlern geholfen wird.

Peter Wolter "Mit dem Fahrrad auf alten Bahntrassen - Radtouren in NRW" Droste kompakt, 180 Seiten, 14,95 Euro, ISBN 978-3-7700-1502-3

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Freizeitführer: "Mit dem Rad auf alten Bahntrassen"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.