| 00.00 Uhr

Leverkusen
Freude über neues Außengelände beim TSV Bayer

Leverkusen: Freude über neues Außengelände beim TSV Bayer
Das Luftfoto zeigt die umgestaltete TSV-Anlage mit den neu ausgerichteten Spielflächen - und die sehr nah gelegene Stelzenbrücke der Autobahn 1. Wie wird es hier in ein paar Jahren aussehen, wenn diese Autobahn-Anlage tatsächlich verbreitert wird? FOTO: Miserius
Leverkusen. Der Umbau der Kurt-Rieß-Anlage neben der Autobahn 1 ist so gut wie abgeschlossen. Jetzt geht es in den nächsten Tagen noch um den Feinschliff. Die offizielle Eröffnung ist im Rahmen des Sommerfestes für den 3. Juli geplant. Von Dorian Audersch

Wenn Uwe Pulsfort über das satte Grün der Kurt-Rieß-Anlage geht, huscht ihm immer wieder ein Lächeln über die Lippen. Der stellvertretende Geschäftsführer des TSV Bayer ist offensichtlich zufrieden mit dem Ergebnis der knapp neunmonatigen Bauarbeiten auf dem Gelände. "Es kehrt so langsam eine gewisse Begeisterung bei uns ein", sagt er. Für den Sport seien die Rahmenbedingungen nun deutlich besser: "Wir haben sogar etwas mehr Platz hinzugewonnen."

Unumstritten waren die Pläne für das rund 55.000 Quadratmeter große Areal allerdings nicht. Hintergrund für die Umbauten war der Wunsch der Bayer 04 Fußball GmbH, auf dem Gelände des TSV bessere Trainingsmöglichkeiten zu schaffen. Im Gegenzug wurde beinahe die gesamte Außenanlage saniert. "Das ist für die Außenfläche die erste größere Baumaßnahme seit Jahrzehnten", meint Peter Lützenkirchen, Greenkeeper des TSV. Vor allem die alte Laufbahn sei "stark sanierungsbedürftig" gewesen. "Außerdem stehen nun einige Flächen zur Verfügung, die vorher für uns nicht nutzbar waren."

Damit ist unter anderem das Areal gemeint, auf dem einst das Fundament der ehemaligen Traglufthalle stand. Nun ist dort eine neue Rasenfläche - zum Beispiel für Faustball. Ebenfalls neu ist die Laufbahn. Die alte Tartanbahn aus den 1970er Jahren ist ersetzt durch eine etwa 980 Meter lange, beleuchtete und gelenkschonende Bahn. Sie führt nun fast um die gesamte Anlage. Ein weiterer Gewinn ist, dass zwei große Rasenflächen, die bislang bei Regen kaum bis gar nicht genutzt werden konnten, nun mit neuen Be- und Entwässerungsanlagen neu angelegt wurden. Noch folgen soll ein Weitsprungfeld für den Kindersport.

Peter Lützenkirchen zeigt die Details der neuen Anlage: die Laufstrecke. FOTO: Miserius, Uwe (umi)

Die Fußballer von Bayer profitieren in Gegenzug von einem neuen Platz, der den offiziellen Maßen des Weltverbandes Fifa entspricht. Der Naturrasen ist nun in Nord-Süd Ausrichtung angelegt - inklusive Flutlichtanlage und Ballfangzaun. Daneben gibt es einen kleinen Kunstrasenplatz, der zum Beispiel für Torwarttraining genutzt werden kann. Die Kosten für die Maßnahmen trägt die Bayer 04 Fußball GmbH.

Die offizielle Eröffnung der Laufbahn ist zum Sommerfest am 3. Juli geplant, bei dem auch der Rest des Areals vorgestellt wird. Derzeit laufe noch die "Fertigstellungspflege", wie Lützenkirchen es nennt. Als Rahmenprogramm denkbar sei ein Staffellauf mit prominenten Namen aus dem TSV, sagt Pulsfort.

"Die Anlage kommt aber vor allem dem Freizeit- und Breitensport zugute." Dass die Bauarbeiten bis Ende Juni andauern, sei vor allem der Vorbereitung geschuldet: "Die Suche nach alten Kampfmitteln im Boden hat lange gedauert." Bis auf ein paar ausgebrannte Zünder sei aber nichts gefunden worden. Dem Sport steht also künftig nichts mehr im Wege.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Freude über neues Außengelände beim TSV Bayer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.