| 00.00 Uhr

Leverkusen
Friedhof Birkenberg: vier neue Stellwände für Urnengräber

Leverkusen. Die Nachfrage nach Feuerbestattungen ist immens. "Mittlerweile machen Urnenbestattungen in Leverkusen fast 70 Prozent aus", sagt Lothar Schmitz, Leiter des Grünflächenamts. Die Folge: Die Flächen der sieben städtischen Friedhöfe werden nicht mehr in voller Größe benötigt, es bleibt Raum für Gestaltungsspielräume. So wie jetzt in Opladen. Von Susanne Genath

Auf dem Friedhof Birkenberg hat die Stadt vier neue Kolumbarien-Anlagen errichtet. Die stufenförmigen Stellwände haben jeweils zwölf Fächer, die mit ein oder zwei Urnen bestückt werden können. "Ein Großteil ist schon in Nutzung", berichtet Manfred Witowski, Abteilungsleiter im Grünflächenamt. Davor sorgen Rasenflächen und Bänke, geschützt von Eibenhecken, für Ruhezonen. Gesamtkosten für die Anlage: rund 64.000 Euro.

Pflege erfordern die Steingräber nicht. "Jeder, der sich für eine solche Wand entscheidet, weiß, dass er dort keinen großen Blumenschmuck ablegen kann", sagt Schmitz. Abgesehen vom meist günstigeren Preis sei dies ohnehin ein Entscheidungskriterium für ein Urnengrab. "Früher mussten wir sechs bis acht Quadratmeter für ein Erdgrab einplanen", berichtet Landschaftsarchitekt Bernhard Cremer. "Für ein Urnengrab ist es nur noch ein Quadratmeter." Die 20-jährige Pacht für ein Fach in einem der neuen Kolumbarien beträgt1600 Euro.Es sind auch noch Plätze in anderen Kolumbarien auf dem Opladener Friedhof frei.

Die ersten Urnengräber eröffnete die Stadt vor rund 20 Jahren in Manfort. "Damals haben wir nicht gewusst, ob sie angenommen werden", erzählt Schmitz. Zumal es nicht lange her sei, dass die katholische Kirche die Einäscherung erlaubt habe. Aber auch andere Bestattungsformen wie Baumgräber oder eine Beisetzung im "Memoriam-Garten", bei dem die Grabpflege inklusive ist, seien im Kommen.

Teile des Friedhofs Birkenberg sind zurzeit abgesperrt. Dort werden Wege saniert.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Friedhof Birkenberg: vier neue Stellwände für Urnengräber


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.