| 00.00 Uhr

Leverkusen
Für Schützen brechen heiße Zeiten an

Leverkusen: Für Schützen brechen heiße Zeiten an
Durch die Leverkusener Stadtteile ziehen in den kommenden Tagen und Wochen die Schützenvereine. FOTO: Uwe Miserius (Archiv)
Leverkusen. Die Hitdorfer starten Donnerstag mit dem Festzug ins Feierwochenende. Die Schlebuscher locken Besucher Mitte Juni an. Von Gabi Knops-Feiler

Fast immer, wenn die Hitdorfer Sebastianus-Bruderschaft zuletzt ihr viertägiges Schützen- und Volksfest an Christi Himmelfahrt feierte, herrschte ideales Wetter. Nichts anderes erwartet die Gemeinschaft für das bevorstehende Fest vom 25. bis 28. Mai. Den Auftakt bildet der große Festzug am Donnerstag um 15 Uhr mit Vertretern aller befreundeten Bruderschaften, Ortsvereinen sowie vier Musikzügen. Später spielt sich das Geschehen rund um das Schützenhaus neben der Stadthalle ab.

Oft ist der halbe Ort auf den Beinen, wenn die Sankt-Sebastianer aus Bürrig/Küppersteg ihr traditionelles Schützenfest zu Pfingsten steigen lassen. Aus Nah und Fern dürften die Besucher dagegen anreisen, wenn am Sonntag, 4. Juni, die Partyreihe "Alle total Malle" auf dem Programm steht. Dann feiern Stars aus der Mallorca-Szene in der Bundeshalle zum vierten Mal in Folge eine abgedrehte Party, ehe dort am nächsten Tag die Würdenträger ermittelt werden.

Dass die Bruderschaft Lützenkirchen ihr jüngstes Schützenfest an anderen Tagen als zuvor, und zwar von Freitag bis Sonntag, feierte, ist bei der Bevölkerung gut angekommen. Nach der gelungenen Premiere gibt es in diesem Jahr eine Wiederholung vom 9. bis 11. Juni.

Dem Veranstalter Werner Nolden haben es die Schlebuscher Schützen zu verdanken, dass eines der ältesten Schützen- und Volksfeste in der Region zum einem der bekanntesten geworden ist. Obwohl die Bruderschaft im nächsten Jahr ihr 600-jähriges Jubiläum begeht und aus diesem Anlass das Bezirksbundesfest ausrichtet, sind die Menschenmassen weniger an Schießwettbewerben oder an Festumzügen interessiert. Sondern an Musik bei freiem Eintritt in den Wuppermann-Park. Am 15. Juni stehen beispielsweise die "Queen Kings" auf der Bühne, am 17. Juni die Stunksitzungs-Band Köbes Underground. Im Vergleich dazu fallen die Schützenfeste der Hubertus- Bruderschaft Steinbüchel (23. bis 26. Juni), Wiesdorf (1. bis 8. Juli), Schießgesellschaft Kreuzbroich (14. bis 16. Juli), Bürgerschützen Quettingen (18. und 19. August), Sankt-Johannes-Nepomuk Fettehenne (25. bis 27. August) und Sebastianus-Bruderschaft Rheindorf (1. bis 3. September) wesentlich kleiner aus.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Für Schützen brechen heiße Zeiten an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.