| 00.00 Uhr

Leverkusen
Gabi I. lacht, schunkelt und tanzt durch Lützenkirchen

Leverkusen. Die Lützenkirchener Jecken sind los! Mit viel "Tara" und "Bumbum" wurde pünktlich zum 11.11. der neue Prinz im Vereinsheim des SSV Lützenkirchen proklamiert: Gabi I. Von Tobias Falke

Die zweifache Mutter freut sich, dass sie in der neuen Session als Prinz unterwegs sein darf: "Das wollte ich immer schon mal machen. Ich freue mich über die kommende Erfahrung", sagte der neue Prinz, der eigentlich Gaby Boddenberg heißt. Sie ist seit Gründung ein aktives Mitglied der Freunde des Holzhausener Karnevals und eigentlich aus dem Kreis des Kochclubs Lützenkirchen. "Der Kochclub ist eine Prinzenschmiede", sagte sie, "wir sind dort vier Pärchen, und jedes von uns hat nun einmal einen Prinzen gestellt. Jetzt sind wir eigentlich durch." Nach Prinz Marina, Prinz Gunnar und zuletzt Prinz Hajü ist Prinz Gabi die Vollendung im Quartett.

Die erste Frau als Prinz ist sie in Lützenkirchen nicht. "Da gab es schon viele vor mir", weiß die Lehrerin und zählt unter anderem die Prinzen Marina, Martina, Elke, Angelika und Lilly auf. Logisch, dass da der Orden sowie das diesjährige Motto die weibliche Dominanz in Lützenkirchen bestätigen: "Powerfrauen an die Macht, Prinz Gaby schunkelt, danzt und laacht" heißt es dort. Zu sehen ist der Prinz, der mit zwei weiblichen Pagen, Gabis Tochter Leonie und ihrer Freundin Kathy, die Narren in der Sessionszeit willkommen heißen.

Besonders freut sie sich auf den "Zoch". Der Kochclub fertigt immer tausende Tapas und verteilt diese unter den Jecken. Dass sie in diesem Jahr als Prinz mehr Termine wahrnehmen wird und dabei im Fokus steht, irritiert sie nicht. Im Gegenteil: "Ich bin ja mit Herzblut dabei. Da stören mich diese Massen ja nicht". Des Weiteren sei Lützenkirchen ja nicht mit Köln zu vergleichen: "Das ist hier ja übersichtlicher. Wir besuchen hauptsächlich unsere Vereine wie die Schützen oder den SSV Lützenkirchen, der uns immer tatkräftig unterstützt".

Dass das Sicherheitskonzept aufwendiger wird und somit die Kosten erhöht, sieht sie in diesem Jahr auch in Lützenkirchen: "Wir brauchen ja Sanitäter, Wagenengel und so weiter. Das geht dann schon ans Geld." Doch den Spaß lässt sie sich nicht nehmen: "Wir sind ja die Powerfrauen, und so werden wir die Session singend und tanzend gestalten."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Gabi I. lacht, schunkelt und tanzt durch Lützenkirchen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.