| 00.00 Uhr

Feuer Auf Der A1
Gasbetriebener Bully brannte

Feuer Auf Der A1: Gasbetriebener Bully brannte
FOTO: privat, UM
Leverkusen. Insgesamt bis zu zehn Kilometer Stau und eine immense Rauchwolke verursachte am Samstagnachmittag der Brand eines Autos auf der A1 unweit des Leverkusener Kreuzes.

Ein Bully mit Gasantrieb war auf der Schnellspur aus Richtung Burscheid gen Kreuz unterwegs, als der Wagen Feuer fing, berichtet die Polizei. Die Fahrerin kam mit dem Schrecken davon. Die Feuerwehren Burscheid und Leverkusen rückten an und nahmen die Löscharbeiten aus Fahrtrichtung Köln über die Leitplanke hinweg auf.

Die Polizei musste zeitweilig wegen der Einsätze der Feuerwehr, des Abschleppers und der Autobahnmeisterei die A1 in beide Richtungen komplett sperren. Randnotiz: Ein paar Kinder, die sich im Stau langweilten, funktionierten die A1 um: Siel malten auf dem Asphalt Hüpfekästchen auf und bespielten sie.

(LH)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Feuer Auf Der A1: Gasbetriebener Bully brannte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.