| 00.00 Uhr

Leverkusen
Gelungene Benefizgala für Guinea

Leverkusen. Wie ist es möglich, effektiv den Ursachen der Flucht zu begegnen? Mit dieser Frage beschäftigte sich im NaturGut Ophoven jetzt die Benefiz-Gala für ein grünes und nachhaltiges Guinea. Für die Projektkoordinatorin Kathrin Rottmann liegt die Antwort klar auf der Hand: "Wir müssen Perspektiven in der Heimat schaffen." Von Tobias Falke

Das Ziel des Projektes ist die Rettung des Quellgebietes der drei größten Flüsse Westafrikas. Denn Gambia-, Senegal- und Nigerfluss sind die Lebensgrundlage für 330 Millionen Menschen in Westafrika. Durch massive Abholzung zur Energiegewinnung ist die Wasserversorgung stark bedroht. Auf Empfehlung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung plant der Verein The Bridge ein umfangreiches Projekt zum Umweltschutz. So sollen sie nicht nur 60.000 Bäume gepflanzt, sondern auch Elektrizität durch erneuerbare Energie zur Verfügung gestellt werden. Das verringere zum einen die Abholzung, zum anderen Armut und Landflucht. Zusätzlich schaffe es neue Arbeitsplätze. Auch hier möchte sich der Verein intensiver bemühen, ein Aus- und Fortbildungszentrum mit dem Schwerpunkt Nachhaltigkeit zu errichten und besonders jungen Frauen eine Kleinunternehmer-Ausbildung zu finanzieren.

"Dass die Gala im Naturgut Ophoven stattfindet, passt natürlich sehr gut", sagt Rottmann, denn für sie haben The Bridge und das NaturGut gleiche Ziele - beide wollen nach den Grundsätzen der Bildung für eine nachhaltige Entwicklung sorgen.

Durch das Programm führte Sängerin Adrienne Morgan Hammond, die ursprünglich aus New Orleans kommt. 1993 zog es sie nach Deutschland. "Es ist für mich selbstverständlich, bei so einem Projekt dabei zu sein und zu helfen", sagte sie. Als Musiker erhalte man viele Charity-Anfragen, man müsse sehr genau selektieren, welche schlussendlich wirklich effektiv sind. Die Soul-, Pop- und Jazz-Sängerin sang an diesem Abend unter anderem zwei eigene Songs. Mit dem Evergreen "We are the World" wurde diese Botschaft des Tages nochmals verdeutlicht. Viele Besucher unterstützten an diesem Abend das Projekt finanziell, so dass am Ende mehr als 13.000 Euro zusammenkamen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Gelungene Benefizgala für Guinea


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.