| 00.00 Uhr

Leverkusen
Gemütlich-festliche Enge bei den Adventsmärktchen in der Stadt

Leverkusen. Normalerweise ist es der Platz vor der Autowerkstatt F+S an der Hitdorfer Straße ein gewöhnlicher Parkplatz. Doch einmal im Jahr verwandelt sich dieser für ein Wochenende in einen kleinen Weihnachtsmarkt. Von Bastian Quednau

Veranstaltet wird dieser vom Verein "Leben in Hitdorf" - und das in diesem Jahr bereits zum 13. Mal. "Es war einfach die Idee, für den Ort Hitdorf etwas zur Weihnachtszeit zu machen", sagte Dr. Christiane Agternkamp, Vorstandsmitglied von "Leben in Hitdorf". "Und wie wir sehen wird es von den Leuten auch gut angenommen. Jedes Jahr kommen mehr Besucher." Und tatsächlich ist der Platz bereits eine Stunde nach Eröffnung des Marktes mehr als gut gefüllt. "Das Schönste ist ja, dass so etwas überhaupt stattfinden kann. Und dann wird es von den Hitdorfern auch noch so schön gewürdigt", bemerkte die Besucherin Ilse Schmickler. "Man kann ja kaum noch ein Stückchen Asphalt sehen." Und auch Besucher Kobi Stötzner ist von dem kleinen Markt begeistert: "Ich bin vor kurzem zugezogen und finde es toll, dass das kleine Hitdorf so etwas mitmacht."

Neben einer Bühne und einem Getränkewagen wurden sieben Häuschen aufgebaut, an denen die Besucher mit Waffeln, Reibekuchen und Glühwein versorgt wurden oder sich Souvenirs, etwa in Form von Schmuck, kaufen konnten. Zum zweiten Mal als Standbetreiberin mit dabei ist Sonja Brinkmann. Sie näht und bestickt selbst gemachte Handarbeiten und besitzt ihren eigenen Laden in Monheim. "Ich hatte sowieso immer einmal vor, meine Arbeiten auf dem Weihnachtsmarkt zu verkaufen. Im vergangenen Jahr wurde ich dann auf den in Hitdorf aufmerksam gemacht. Und es ist wirklich gemütlich hier." Nachdem der Markt durch das Weihnachtsbaumschmücken durch örtliche Kitas und Grundschulen eröffnet wurde, gab es unter anderem Auftritte des Hitdorfer Männergesangsverein und des Dreigestirns. Am Sonntagabend endet der Weihnachtsmarkt mit der Tombola. Der Erlös wird an gemeinnützige örtliche Vereine gespendet.

Voll war es am Wochenende auch am anderen Ende der Stadt - beim Weihnachtsmärktchen in Lützenkirchen samt Nikolausbesuch.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Gemütlich-festliche Enge bei den Adventsmärktchen in der Stadt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.